▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 17.12.2018 mit Berichten …


Heilbronn (ots) – Güglingen: Fußgänger angefahren und geflüchtet

Die Polizei sucht den Verursacher eines Unfalls am Sonntag in Güglingen. Kurz vor 18 Uhr ging ein Ehepaar von einer Veranstaltung in der Herzogkelter zu ihrem Auto, das auf dem Parkplatz gegenüber der Realschule abgestellt war. Als der 86 Jahre alte Mann hinter einem geparkten PKW vorbei ging, rollte dieser rückwärts und stieß gegen die Beine des Mannes, der dadurch zu Boden geworfen wurde. Er erlitt dabei mehrere Verletzungen und musste ärztlich versorgt werden. Der Fahrer des PKW kümmerte sich nicht um den Verletzten, sondern fuhr weg. Von seinem Auto ist nur bekannt, dass es sich um einen dunklen Wagen handelte. Hinweise auf das Verursacherfahrzeug und dessen Fahrer werden erbeten an das Polizeirevier Lauffen, Telefon 07133 2090.

Heilbronn: Handy geraubt

Die Heilbronner Kripo sucht einen Handyräuber. Der Unbekannte bedrohte in der Nacht zum Sonntag, in der Zeit zwischen Mitternacht und 1 Uhr in der Allee einen 18-Jährigen mit einem Messer und forderte von diesem Geld. Als der junge Mann erklärte, dass er keines bei sich habe, wollte er das Handy. Mit dem iPhone 7 flüchtete der Täter nach der Übergabe in Richtung Innenstadt. Zeugen, die in der tatrelevanten Zeit auf der Allee, im Bereich zwischen der Kilian- und der Klarastraße etwas beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07131 104-4444 bei der Kriminalpolizei zu melden.

Heilbronn: Grapscher im Hallenbad

Weil mindestens einer von ihnen eine 13-Jährige begrapscht haben soll, wird derzeit gegen vier Männer im Alter zwischen 19 und 26 Jahren ermittelt. Das Mädchen war am Freitagabend zusammen mit ihrer Freundin im Heilbronner Hallenbad. Im Nichtschwimmerbecken befanden sich außer den beiden auch vier Männer, die sich ihnen immer wieder näherten. Irgendwann wurde die 13-Jährige von einem des Quartetts von hinten unsittlich berührt. Aufgrund von Zeugenaussagen und der Beschreibungen konnte die Polizei die vier Afghanen kurz darauf ermitteln. Zwei von ihnen sind bereits wegen Eigentumsdelikten polizeibekannt.

Schwaigern: Drei Verletzte bei Unfall

Drei Verletzte musste der Rettungsdienst nach einem Unfall am Sonntagnachmittag bei Schwaigern zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus fahren. Ein 50-Jähriger befuhr mit seinem KIA die B 293 von Eppingen in Richtung Heilbronn. In Höhe von Schwaigern wollte er in Richtung Massenbach abbiegen und übersah dabei offensichtlich den entgegen kommenden PKW eines 69-Jährigen. Beim Frontalzusammenstoß der beiden Autos erlitten die zwei Fahrer sowie die Beifahrerin im KIA leichte Verletzungen.

Lauffen: Einbrecher in der Hütte

Die Eingangstür der Hütte auf der Lauffener Minigolfanlage am Neckaruferweg wollten Unbekannte in der Nacht zum Sonntag aufbrechen. Als ihnen das nicht gelang, wuchteten sie einen Fensterladen auf, um dann die Scheibe mit einem Stein einzuwerfen. Nachdem sie ein Laptop eingepackt hatten, kletterten sie wieder hinaus. Hinweise auf die Täter hat die Polizei keine.

Nordheim: Hoher Sachschaden, kein Verursacher

Die Polizei sucht den Verursacher eines Unfalls am Sonntagmorgen in Nordheim. Der Unbekannte war kurz nach 8 Uhr in der Hauptstraße unterwegs, als sein Fahrzeug auf der mit Schnee bedeckten Fahrbahn ins Schleudern geriet und gegen einen geparkten Mercedes prallte. Der Unfallverursacher gab Gas und flüchtete. Eine Zeugin beobachtete den Unfall und konnte vom Kennzeichen des Verursacherfahrzeugs die Buchstaben HN BS ablesen. Bei dem PKW handelt es sich um einen silbernen Kleinwagen, eventuell einen Fiat Punto oder ähnlich wie ein solcher. Wer Hinweise auf das sicherlich ebenfalls beschädigte Fahrzeug geben kann, wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Lauffen, Telefon 07133 2090, in Verbindung zu setzen.

Neckarsulm-Amorbach: Kennzeichen gestohlen

Beide Kennzeichen eines auf einem Parkplatz im Frankenweg in Neckarsulm-Amorbach abgestellten Renault Clio stahlen Unbekannte am vergangenen Wochenende. Die Polizei schließt nicht aus, dass die Kennzeichen HN VX 289 für ein anderes Fahrzeug, mit dem eventuell sogar eine Straftat verübt werden soll, bestimmt sind. Hinweise gehen an das Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710.

Beilstein: Nichts dazu gelernt

Offensichtlich unbelehrbar zeigte sich eine 73-Jährige am vergangenen Wochenende. Die Frau war am Sonntagnachmittag mit ihrem PKW in Beilstein unterwegs, als sie von einer Polizeistreife angehalten und kontrolliert wurde. Da ein Atemalkoholtest einen Wert von über 2,7 Promille ergab, musste sie zu einer Blutentnahme mitkommen. Als die Beamten ihren Führerschein beschlagnahmen wollten, stellten sie fest, dass dieser sich bereits in staatlicher Obhut befindet. Die Seniorin war am frühen Samstagabend mit ihrem PKW rückwärts gegen ein geparktes Auto gefahren und anschließend geflüchtet. Aufgrund einer Zeugenaussage konnte sie rasch ermittelt werden. Sie stand unter Alkoholeinfluss und musste an diesem Tag schon zur Entnahme einer Blutprobe mitkommen und ihr Führerschein wurde bereits hier einbehalten. Das heißt, dass die Anzeige nach der Trunkenheitsfahrt am Sonntag auch auf Fahren ohne Fahrerlaubnis lautet.

Heilbronn: Mann bewusstlos geschlagen

Bewusstlos schlugen Unbekannte am frühen Sonntagmorgen einen Mann in Heilbronn. Der 30-Jährige verließ kurz nach 5 Uhr einen Club in der Etzelstraße und wartete zusammen mit Freunden auf dem Parkplatz auf ein Taxi. Dort begann eine fünfköpfige Gruppe unbekannter Männer einen Streit, in dessen Verlauf mehrere auf den 30-Jährige losgingen und auf ihn einschlugen. Anschließend entfernten sie sich. Der Verletzte musste vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gefahren werden. Von den Tätern ist nur bekannt, dass es sich offenbar um Südländer handelte.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016