▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 19.10.2018 mit Berichten …


Heilbronn (ots) – Buchen: Riskantes Überholmanöver – Zeugen gesucht

Grob verkehrswidrig und rücksichtslos überholte ein 63-jähriger VW-Fahrer am Donnerstagabend auf der Landstraße von Buchen in Richtung Bödigheim eine vor ihm befindliche BMW-Fahrerin. Als er beim Überholvorgang auf gleicher Höhe mit der BMW- Fahrerin war, kam ihm Gegenverkehr entgegen. Um eine Kollision zu vermeiden, zog der Mann wieder nach rechts. Der 63-Jährige konnte noch rechtzeitig die Fahrbahn wechseln, bevor es zum Frontalzusammenstoß mit dem Gegenverkehr gekommen wäre. Nach dem Überholvorgang blieben beide Fahrzeugfahrer vor Ort und verständigten die Polizei. Der unbekannte Fahrer es PKW, der entgegenkam, fuhr weiter und konnte nicht mehr durch die eintreffenden Polizeibeamten vor Ort ermittelt werden. Um den Sachverhalt aufzuklären, bittet das Polizeirevier Buchen darum, dass sich der bislang unbekannte Fahrer unter der Telefonnummer 06281 904 0 meldet.

Osterburken: Ingewahrsamnahme der etwas anderen Art

Zu einer Ingewahrsamnahme der etwas anderen Art, kam es am Donnerstagabend in Osterburken. Dort wurde die Polizei aufgrund einer alkoholisierten, aggressiven Frau auf den Plan gerufen. Die Frau hatte nach Angaben ihres Lebensgefährten wieder einmal getrunken und wurde ihm gegenüber aggressiv und handgreiflich. Als die Polizisten gemeinsam mit dem Mann die gemeinsame Wohnung betraten, wurde die Dame in einem alkoholisierten Zustand vorgefunden. Bei dem Versuch der Polizisten, die angespannte Lage verbal zu schlichten, wurde die Frau immer aggressiver und musste letzten Endes aus der Wohnung gebracht und in Polizeigewahrsam genommen werden. Auf der Fahrt zum Polizeirevier Mosbach, konnte die Frau nicht beruhigt werden, weshalb sie die Nacht in der Zelle verbrachte.

Seckach: Nach Unfall geflüchtet – Zeugen gesucht

Eine Unfallflucht ereignete sich am Donnerstagmittag in der Eichholzheimer Straße in Seckach. Dort befuhr eine 27-jährige die Eichholzheimer Straße und blieb auf der Höhe der Seckach-Stube mit dem rechten Außenspiegel ihres Autos an dem linken Außenspiegel eines am rechten Straßenrand geparkten Pkw hängen. Eine Zeugin, die das Geräusch des Aufpralls hörte, bemerkte die Beschädigung an dem geparkten Fahrzeug. Sie gab gegenüber der Polizei an, dass die Frau kurz hielt, jedoch kurz darauf ihre Fahrt fortsetzte, ohne den Unfall zu melden. Bei den Ermittlungen der Polizei, konnte die vermeintliche Fahrerin angetroffen werden. Diese bestritt den Vorfall. Die Ermittlungen der Polizei dauern noch an. Um den Sachverhalt aufzuklären, bittet das Polizeirevier Buchen darum, dass sich weitere Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben unter der Telefonnummer 06281 904 0 melden.

Adelsheim: Fußgänger am Kopf verletzt

Ein 90-jähriger Fußgänger wurde am Donnerstagmorgen in der Markstraße in Adelsheim beim Überqueren der Straße von einem Sattelzug erfasst und stürzte daraufhin zu Boden. Der Mann zog sich bei dem Sturz leichte Kopfverletzungen zu und wurde vom eintreffenden Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht und stationär aufgenommen.

Walldürn: 15.000 Euro Sachschaden

Ein Verkehrsunfall mit insgesamt circa 15.000 Euro Sachschaden ereignete sich am Mittwochnachmittag in der Keimstraße in Walldürn, als ein 80-jähriger Mazda-Fahrer mit seinem Pkw zu weit nach links auf die Gegenfahrbahn geriet und dort mit einem entgegenkommenden 20-jährigen Mercedes-Fahrer zusammenstieß. Glücklicherweise blieben alle Beteiligten unverletzt.

Adelsheim: 10.000 Euro Sachschaden

Ein Verkehrsunfall mit insgesamt circa 10.000 Euro Sachschaden ereignete sich am Mittwochnachmittag in der Weinbergstraße in Adelsheim, als eine 42-jährige VW-Fahrerin aus einem Grundstück auf die Straße einfahren wollte, und dabei mit einem vorbeifahrenden Baustellenfahrzeug kollidierte. Glücklicherweise wurde niemand bei dem Unfall verletzt.

Osterburken: Dreiste Unfallflucht

Zu einer dreisten Unfallflucht kam es am Mittwoch im Zeitraum von 7:00 bis 18:00 Uhr in der Straße Vogelherd in Osterburken. Dort beschädigte ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beim Befahren der Straße den Jägerzaun. Im Anschluss versuchte der Unbekannte den Schaden durch Einschlagen zweier Nägel provisorisch zu reparieren und verließ den Unfallort wieder. Um den Sachverhalt aufzuklären, bittet das Polizeirevier Buchen, mögliche Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben sich unter der Telefonnummer 06281 904 0 zu melden.

Höpfingen: 15.000 Euro Sachschaden

Ein Verkehrsunfall mit circa 15.000 Euro Sachschaden ereignete sich Mittwochfrüh auf der B 27 aus Walldürn kommend in Richtung Höpfingen, als ein 45-jähriger Opel-Fahrer von hinten auf den Pkw eines vorausfahrenden 54-jährigen Opel-Fahrers an der Kreuzung Heidingsfelder Straße auffuhr. Glücklicherweise blieben beide Unfallbeteiligten unverletzt.

Osterburken: Abdeckung mit Harley-Davidson-Emblem gestohlen – Zeugen gesucht

Ein bislang unbekannter Täter entwendete am Dienstagabend die Abdeckung eines CD-Players von einem Motorrad der Marke Harley-Davidson. Auf der Abdeckung befindet sich das Emblem des Motorradherstellers. Das Bike stand während der Tatzeit auf dem Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters vor einer Gaststätte. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten sich beim Polizeirevier Buchen unter der Telefonnummer 06281 904 0 zu melden.

Hardheim: Pkw-Aufbruch

Ein Pkw-Aufbruch und versuchter Diebstahl ereignete sich in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch im Zeitraum von 19:00 bis 08:00 Uhr. Hierbei brach ein bislang unbekannter Täter in einen abgestellten Pkw in einer Hofeinfahrt ein und durchwühlte das Fahrzeuginnere vergeblich nach Wertgegenständen. Da der unbekannte Täter nichts finden konnte, ließ er von seinem Vorhaben wieder ab und verließ ohne Beute den Tatort. Die Polizei rät dazu, Wertgegenstände nach Verlassen des Fahrzeugs nicht zurückzulassen und das Fahrzeug nach Verlassen immer abzuschließen.

Mudau: Zwei Verletzte und Sachschaden in Höhe von 12.000 Euro nach Verkehrsunfall

Zwei Verletzte und Sachschaden in Höhe von 12.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls Mittwochfrüh auf der Landstraße zwischen Mudau und Buchen. Aufgrund der tiefstehenden Sonne geriet eine 74-jährige VW-Fahrerin auf der Höhe Ehler-Kreisverkehr aufgrund nach links auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden 46-jähringen Renault-Fahrer. Beide Unfallbeteiligten klagten vor Ort über Schmerzen und wurden mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Mudau: Erneut Sachschaden an Jäger-Hochsitz

Zu einer erneuten Sachbeschädigung an einem Jäger-Hochsitz durch einen bislang unbekannten Täter kam es am Dienstag in der Zeit von 17:00 bis 17:30 Uhr im Rumpfener Wald in Mudau. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 800 Euro.

Buchen: Zwei Schwerverletzte nach Verkehrsunfall

Zwei Schwerverletzte sind die Bilanz nach einem Verkehrsunfall Mittwochabend auf der Landstraße zwischen Eberstadt und Buchen. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet ein 19-jähriger Rover-Fahrer in einer lang gezogenen Linkskurve auf die Gegenfahrbahn. Im Zuge des Gegenlenkens übersteuerte der Pkw und kam von rechts von der Fahrbahn ab. Hierbei überschlug sich der Pkw mehrfach auf dem angrenzenden Acker, bis dieser zum Stillstand kam. Bei dem Fahrmanöver wurde ein Leitpfosten beschädigt. Sowohl der Fahrer, als auch dessen Beifahrerin wurden bei dem Unfall schwer verletzt. und wurden mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht und stationär aufgenommen.

Billigheim: Wiederholt Brand in Altpapiercontainer – Zeugen gesucht

Zu einem wiederholten Brand in einem Altpapiercontainer am Sportplatz in Sulzbach kam es in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag. Die freiwillige Feuerwehr brachte das Feuer schnell unter Kontrolle und konnte es löschen. Da eine vorsätzliche Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden kann, sucht das Polizeirevier Mosbach Zeugen, die gebeten werden sich unter der Telefonnummer 06261 809 0 zu melden.

Neckargerach: Unfallflucht – Zeugen gesucht

Am Donnerstag ereignete sich eine Unfallflucht im Zeitraum von 12:50 bis 15:30 Uhr in der Straße Gickelfelsen in Neckargerach. Dort wurde in dieser Zeit ein Pkw, der am rechten Fahrbahnrand geparkt war, von einem bislang Unbekannten mit dessen Fahrzeug an der Fahrertüre gestreift und beschädigt. Die Schadenshöhe beläuft sich auf circa 1.000 Euro. Um den Unfallhergang klären zu können sucht das Polizeirevier Mosbach Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und bittet diese sich unter der Telefonnummer 06261 809 0 zu melden.

Billigheim: Eine Verletzte und ein Sachschaden in Höhe von 6.000 Euro nach Verkehrsunfall

Eine Verletzte und ein Sachschaden in Höhe von 6.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls auf der Landstraße bei Billigheim. Hierbei musste ein Autofahrer aufgrund von technischen Fahrzeugproblemen auf der Landstraße anhalten. Die 22-jährige Seat-Fahrerin erkannte die Gefahrenstelle noch rechtzeitig und konnte ebenfalls halten, jedoch fuhr ein hinter ihr fahrender 30-jähriger Seat-Fahrer auf das Fahrzeug der 22-Jährigen auf. Diese wurde durch den Aufprall verletzt. An beiden Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt circa 6.000 Euro.

Billigheim: Brand eines Wohnhauses

Im Untergeschoss eines Wohnhauses im Friedhofweg in Billigheim brach am Donnerstagabend ein Feuer aus. Die Bewohner haben gegen 18:05 Uhr eine Rauchentwicklung und das akustische Signal des Rauchmelders im Haus festgestellt und daraufhin die Feuerwehr alarmiert, die den Brand schnell löschte. Alle Anwohner konnten das Gebäude verlassen und niemand wurde durch den Brand, oder den Rauch verletzt. Brandursache war nach Auskunft der Feuerwehr ein technischer Defekt an einem kleineren elektronischen Gerät in einer Wohnung.

Mosbach: Brand in einer Toilette

In einer Toilette im Kellerraum einer Gaststätte in der Neckarburkener Straße in Mosbach ist am Donnerstagmittag ein Brand ausgebrochen. Nach Angaben der alarmierten Feuerwehr wurde in einer Toilette im Kellergeschoss eine größere Menge Papier angezündet. Bei der Begutachtung der Brandstelle durch die Polizei konnte diese mehrere Brandbeschädigungen, unter anderem einen verschmolzenen Papierkorb feststellen. Da bislang eine vorsätzliche Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden kann, bittet das Polizeirevier Mosbach Zeugen sich unter der Telefonnummer 06261 809 0 zu melden.

Aglasterhausen: Wieder Enkeltrickbetrüger

Ein versuchter Enkeltrickbetrug ereignete sich am Donnerstagnachmittag in Aglasterhausen. Hierbei eine 80-jährige Dame einen Anruf von ihrem angeblichen Enkel, der ihr mitteilte, dass er einen Unfall verursacht hätte und nun dringend 24.000 Euro bräuchte, um den entstandenen Schaden zu bezahlen. Da der Dame die Stimme des Anrufers komisch vorkam, alarmierte sie die Polizei. Es folgte keine weitere Kontaktaufnahme seitens des Anrufers mit der Dame. Die Polizei weist daraufhin, dass man unbekannten, fremden Personen keine Auskünfte über persönliche Verhältnisse mitteilen soll.

Mosbach: Unfallflucht – Zeugen gesucht

Eine Unfallflucht ereignete es am Donnerstag im Zeitraum zwischen 07:30 bis 15:45 Uhr in der Straße Am Hardberg in Mosbach. Hierbei beschädigte ein bislang unbekannter Fahrer vermutlich beim Vorbeifahren den am Fahrbahnrand parkenden Opel. An dem besagten Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1.500 Euro. Der bislang unbekannte Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallörtlichkeit und hinterließ lediglich einen Notizzettel mit einer falschen Telefonnummer. Im Laufe der Ermittlungen der Polizei konnte ein Anwohner ausgemacht werden, der den Unfallhergang beobachtet hat. Nach Angaben eines Zeugen fuhr ein Busfahrer an der Unfallstelle vorbei, der etwas von dem Unfall mitbekommen haben könnte. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Hinweise geben können, werden gebeten sich beim Polizeirevier Mosbach unter der Telefonnummer 06261 809 0 zu melden.

Mosbach: Möglicher Verkehrsunfall mit bislang unbekannten Geschädigten – Zeugen gesucht

Am Mittwoch parkte die Frau mit ihrem Pkw Opel um 19:00 Uhr in der Jean-de-la-Fontaine-Straße in Mosbach am dortigen Hallenbad in eine Parklücke ein. Dabei spürte sie ein Ruckeln und schaute zwar nach möglichen Beschädigungen an dem neben ihrem Pkw geparkten Fahrzeug, konnte jedoch nichts feststellen. Als sie am Donnerstag ihr Fahrzeug anschaute, bemerkte sie an der hinteren rechten Tür ein Lackschaden feststellen Die Beschädigungen am anderen Fahrzeug müssen sich nach dem Schadensbild auf der Fahrerseite hinten links befinden. Da der Polizei bislang keinerlei Hinweise zum Kennzeichen, noch zum Fahrzeugtyp des anderen Fahrzeugs vorliegen, wird gebeten, dass Personen, die in dem oben genannten Zeitraum ihr Fahrzeug an der Örtlichkeit geparkt hatten, sich beim Polizeirevier Mosbach unter der Telefonnummer 06261 809 0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 11
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016