▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 20.05.2019 mit Berichten …


20.05.2019 – 11:16

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Bretzfeld: Schwerer Verkehrsunfall, Nachtrag zur Pressemeldung vom 19.05.2019

Nach dem schweren Verkehrsunfall am Sonntagmittag in der Straße „Geddelsbacher Hälden“ in Bretzfeld wird derzeit geprüft, ob Alkohol als mögliche Unfallursache in Betracht kommt. Ein Alkoholtest bei dem 81-Jährigen Fahrer ergab eine alkoholische Beeinflussung von 1,12 Promille. Zur Klärung, ob möglicherweise ein technischer Defekt die Lenkung des Fahrzeugs blockierte, wurde der Pkw sichergestellt. Ein Ergebnis liegt noch nicht vor. Bei dem Unfall am Sonntagmittag, gegen 12.45 Uhr wurden mehrere Fahrzeuge beschädigt und eine 79-jährige Frau schwer verletzt (siehe PM vom 19.05.2019).

Neuenstein: Technischer Defekt löst Brand im Keller eines Wohnhauses aus

Derzeit wird vermutet, dass ein technischer Defekt an der Heizung eines Wohnhauses in der Neuensteiner Pfauenstraße der Auslöser eines Kellerbrands am Montagmorgen war. Gegen 7.30 Uhr kam es zum Brandausbruch. Zwei Bewohner des Hauses wurden mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr Neuenstein konnte den Brand schnell löschen. Über die Höhe des Sachschadens liegen derzeit noch keine Angaben vor.

Bretzfeld: Alkohol als Unfallursache Ein in der Adolzfurter Straße in Bretzfeld geparktes Fahrzeug wurde einem 23-jährigen VW-Fahrer in der Nacht zum Sonntag, gegen 3:45 Uhr, zum Verhängnis. Der Mann übersah offenbar den geparkten Fiesta, bei dem wirtschaftlicher Totalschaden entstand. Der Grund für den Unfall konnte auch recht schnell ermittelt werden. 1,24 Promille zeigte das Alkoholtestgerät an. Der 23-Jährige musste eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben. Insgesamt wird der Sachschaden auf 12.000 Euro geschätzt.

Öhringen: 3,42 Promille am Steuer

Rettungsdienst und Polizei fuhren am Samstagnachmittag, gegen 15 Uhr, gemeinsam in die Straße „‚Am Rain“ in Öhringen. Dort wurde ein in verdächtiger Weise in seinem Fahrzeug sitzender Mann gemeldet. Dieser soll zuvor fast gegen ein geparktes Fahrzeug gefahren sein. Es konnte nicht ausgeschlossen werden, dass bei dem Fahrer eine Unterzuckerung vorlag. Schnell stellte sich heraus, dass nicht der Blutzucker des Mannes schuld an seiner Fahrweise und seinem Zustand war, sondern 3,42 Promille Alkohol. Der Mann musste eine Blutprobe abgeben. Der 47-Jährige fuhr zudem ohne Führerschein.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 17
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016