▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 20.08.2019 mit Berichten …


20.08.2019 – 10:08

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Werbach-Gamburg: 1.500 Euro Schaden hinterlassen und geflüchtet

Einen Schaden von circa 1.500 Euro hinterließ ein Unbekannter mit seinem Wagen an einem parkenden Daimler-Chrysler SLK in Werbach-Gamburg, Der Wagen stand am Montag, zwischen 12.30 und 13.30 Uhr, in der Bahnhofstraße vor Gebäude 13 geparkt. Der SLK ist im vorderen, linken Bereich beschädigt. Zudem hinterließ der Unbekannte weiße Farbschmierer am Wagen des Geschädigten. Wer den Unfall gesehen hat, möge sich beim Polizeirevier in Tauberbischofsheim, Telefon 09341 810, melden.

Tauberbischofsheim: Fahrfehler wird zum Verhängnis

Weil ein 35-Jähriger mit seinem Wagen auf dem Gemeindeverbindungsweg zwischen Tauberbischofsheim und Großrinderfeld nach rechts aufs Bankett und anschließend ins Schleudern geriet, wurde er von einer Polizeistreife, die zufällig entgegenkam, einer Kontrolle unterzogen. Am Montagnachmittag, gegen 15.50 Uhr, ergab sich bei der Kontrolle der Verdacht, dass der Fahrer unter dem Einfluss von Drogen stehen könnte. Ein durchgeführter Vortest erhärtete den Verdacht, sodass eine Blutprobe entnommen wurde. Diese wird letztendlich Gewissheit über den tatsächlichen Konsum des Fahrers bringen.

Lauda-Königshofen: Fahrzeug beschädigt

Ein in der Aschhausenstraße in Lauda geparkter Toyota Aygo wurde zwischen Sonntag, 18 Uhr, und Montag, 14 Uhr, mit einem spitzen Gegenstand durchgängig auf der rechten Fahrzeugseite zerkratzt. Wer Hinweise zum Tatgeschehen machen kann, wird darum gebeten, sich beim Polizeiposten in Lauda-Königshofen, Telefon 09343/62130, zu melden. Der Sachschaden wird auf circa 2.000 Euro geschätzt.

Tauberbischofsheim: Krankenfahrstuhlfahrer nach Verkehrsunfall vom 11. August nachträglich verstorben

Am 11. August kam es in Tauberbischofsheim auf dem Fahrradweg parallel zur Bundesstraße 27 zwischen Tauberbischofsheim und Dittwar zu einem Verkehrsunfall. Der Führer eines Krankenfahrstuhls verlor die Kontrolle über sein Gefährt und stürzte in den sich rechts des Radwegs befindlichen Graben. Am vergangenen Samstag verstarb der 77-Jährige an den Folgen des Unfalls in einem Krankenhaus.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 17
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016