▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 21.03.2019 mit Berichten …


21.03.2019 – 09:45

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Eppingen: Einbrecher überrascht

Eine Wohnungstür in einem Wohnblock in der Danziger Straße in Eppingen brachen zwei Unbekannte am Mittwochnachmittag, gegen 14 Uhr, auf. In der Wohnung durchwühlten sie alles. Ob etwas gestohlen wurde, ist unklar. Danach versuchten sie, die Tür zur Nachbarwohnung aufzubrechen, was ein weiterer Nachbar hörte. Der Mann schaute nach und sah die beiden Einbrecher. Diese flüchteten, nachdem er sie angesprochen hatte. Beide Täter sind zwischen 40 und 50 Jahre alt, haben schwarze Haare und sind etwa 1,70 Meter groß. Einer der Unbekannten hat auffällig breite Wangenknochen, der andere ein eher schmales Gesicht. Hinweise auf das Einbrecherduo gehen an das Polizeirevier Eppingen, Telefon 07262 60950.

Heilbronn: Autoaufbrecher weiter unterwegs

Der Autoaufbrecher, der seit einigen Wochen in Heilbronn sein Unwesen treibt, ist offenbar weiter unterwegs. Der Unbekannte sucht nach PKW, in denen Gegenstände liegen. Dann schlägt er eine Seitenscheibe ein und lässt alles, was lose im Fahrzeug liegt, mitgehen. In der Nacht zum Donnerstag trieb er in der Paulinenstraße und der Gustav-Binder-Straße sein Unwesen. Die Polizei rät, nichts offen im Auto liegen zu lassen und sucht Zeugen, die eine verdächtige Person gesehen haben. Hinweise gehen an das Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 104-2500. Da die Ermittler davon ausgehen, dass der Autoknacker weiterhin zuschlagen wird, bitten sie die Bevölkerung um Mithilfe. Wenn eine verdächtige Person gesehen wird, die offensichtlich in geparkte Autos hineinschaut, sollte sofort die Polizei angerufen werden. Dies ist durchaus auch über den Notruf 110 möglich.

Heilbronn: Unfallzeugen gesucht

Die Polizei sucht Zeugen eines Unfalls in Heilbronn, der sich am Mittwochabend, gegen 17 Uhr ereignete. Ein 54-Jähriger bog mit seinem B-Klasse-Mercedes auf der Karl-Wüst-Straße nach links in Richtung einer Tankstelle ab und tastete sich mit seinem PKW langsam in die dort vorhandene Busspur hinein. Auf dieser Spur kam gleichzeitig ein 16-Jähriger mit seinem Kleinkraftrad herangefahren. Das Moped streifte das Auto. Der junge Mann stürzte zum Glück nicht, es blieb beim Sachschaden in Höhe von über 2.000 Euro. Da die Beteiligten den Unfallhergang unterschiedlich schildern bittet die Polizei Zeugen, sich unter der Telefonnummer 07131 104-2500 beim Revier Heilbronn zu melden.

Heilbronn: Verlust der Muttersprache

Ein Mann in einer Jogginghose und mit Cowboyhut stehe vor ihrer Tür, rufe um Hilfe und klingle ständig, meldete eine Frau der Heilbronner Polizei am Mittwochnachmittag. Sie wisse nicht, um was es geht, da der Unbekannte nur schlecht deutsch spreche. Als die Polizeistreife eintraf, war der Mann noch da. Warum er so schlecht verstanden wurde, war auch schnell klar. Der Deutsche litt unter dem Verlust der Muttersprache. Ein Atemalkoholtest brachte den Grund dieses Verlustes an den Tag. Es ergab sich ein Wert von immerhin knapp 3,7 Promille. Nach der Untersuchung durch einen Arzt durfte er seinen Rausch in einer Zelle ausschlafen.

Flein: In Wohnung eingebrochen

Armbanduhren, Schmuck, alte Handys, ein Laptop und etwas Bargeld erbeuteten Einbrecher am Mittwoch in Flein. Die Unbekannten drangen in der Zeit zwischen 8 und 13 Uhr in eine Wohnung in der Talstraße ein und durchsuchten alle Schränke und Kommoden. Zeugen, die in der tatrelevanten Zeit im Bereich der Tal- oder der Weststraße sowie am Sportgelände verdächtige Personen oder ein verdächtiges Fahrzeug beobachtet haben, möchten dies unter der Telefonnummer 07131 644630 dem Polizeiposten Untergruppenbach melden.

Heilbronn: Kind schwer verletzt

Mit schweren Verletzungen musste am Mittwochnachmittag ein Siebenjähriger nach einem Unfall in Heilbronn vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Der Junge lief in der Frankenbacher Straße hinter einem verkehrsbedingt wartenden LKW über die Fahrbahn und wurde von einem PKW erfasst. Durch den Zusammenstoß mit dem Auto erlitt der Kleine die schweren Verletzungen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016