▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 21.09.2018 mit Berichten …


Heilbronn (ots) – Kupferzell: Auto übersehen

Zirka 6.000 Euro Sachschaden entstand am Donnerstagnachmittag in Kupferzell, weil eine 55-Jährige einen Mercedes übersehen hatte. Die Frau war mit ihrem BMW auf der Straße Obere Vorstadt in Fahrtrichtung der Einmündung Untere Vorstadt unterwegs. An dieser Einmündung wollte sie nach links in Richtung Ortsmitte abbiegen. Vermutlich aufgrund von Unachtsamkeit übersah sie dabei den von links heranfahrenden Mercedes einer 57-Jährigen, sodass es zu Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Glücklicherweise blieben beide Unfallbeteiligten unverletzt.

Kupferzell: Muldenkipper rutschte Böschung hinab

Mit einem Muldenkipper kam ein 47-Jähriger am Donnerstagmorgen in Kupferzell von der Straße ab. Im Steinbruch Rüblingen kam der Mann mit seinem Gefährt ausgangs einer Linkskurve aus bislang unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab, sodass der Muldenkipper eine Böschung hinunterrutschte und sich dabei einmal überschlug. Der 47-Jährige wurde dabei schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht. Zur Bergung des Muldenkippers waren die freiwilligen Feuerwehren Kupferzell und Künzelsau mit insgesamt acht Fahrzeugen und 33 Einsatzkräften vor Ort.

Öhringen: Fahrradfahrer übersehen

Leichte Verletzungen erlitt ein Fahrradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmittag in Öhringen. Ein 29-Jähriger wollte mit seinem BMW von einem Grundstück in die Straße Steinsfeldle einbiegen und übersah dabei einen von rechts heranradelnden 72-Jährigen auf seinem Fahrrad, sodass dieser mit dem PKW kollidierte. Der Radler stürzte und wurde leicht verletzt. Am BMW entstand lediglich geringer Sachschaden.

Öhringen: Fahrerflucht

500 Euro Sachschaden richtete ein unbekannter Autofahrer am Donnerstag in Öhringen an und flüchtete. Der Besitzer eines orangefarbenen Daihatsus stellte diesen gegen 6 Uhr auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Austraße ab. Als er gegen 13.45 Uhr wieder zu seinem PKW zurückkehrte, stellte er einen frischen Unfallschaden an der Beifahrerseite fest. Ohne sich um den Schaden zu kümmern war der Unfallverursacher offenbar einfach weggefahren. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Öhringen unter der Telefonnummer 07941 9300 in Verbindung zu setzen.

Öhringen: Kratzer auf dem Auto

Wie und wo ein Kratzer auf einen Audi Q 5 kam, wollen Polizeibeamte des Öhringer Reviers herausfinden. Zwischen Mittwoch, 21.30 Uhr, und Donnerstag, 15 Uhr, stand der Audi auf dem Stellplatz vor einem Mehrfamilienhaus im Öhringer Starenweg und im Parkhaus eines Einkaufsmarktes im Haagweg. An einem dieser beiden Orte muss ein Unbekannter einen langen Kratzer hinten rechts an dem Audi verursacht haben. Zeugen, die Hinweise auf den Schadensverursacher geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Öhringen unter der Telefonnummer 07941 9300 in Verbindung zu setzen.

Neuenstein: Schwer verletzter Kradfahrer

Bei einem Verkehrsunfall am Mittwochabend in Neuenstein wurde ein 56-jähriger Kradfahrer schwer verletzt. Ein 59-Jähriger bog mit seinem Mercedes von der Autobahnausfahrt Neuenstein nach links in Richtung Neuenstein ab. Dabei übersah er aber offensichtlich den von links heranfahrenden 56-Jährigen mit seinem Motorrad, wodurch es zum Zusammenstoß kam. Der Kradfahrer musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Der Gesamtsachschaden wird auf zirka 7.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 15
E-Mail: heilbronn.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016