▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 21.10.2018 mit Berichten …


Heilbronn (ots) – Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn: Spur der Verwüstung hinterlassen und von Polizei gestellt

Eine Spur der Verwüstung hat ein 35-Jähriger in der Nacht auf Samstag in der Heilbronner Leibnizstraße hinterlassen. Der Mann kam mit seinem Transporter der Marke Daimler-Benz aus Richtung Längelterstraße. Bei seiner Fahrt rammte er mit dem Klein-Lkw zunächst einen geparkten Opel, sodass dieser sich gegen eine Hauswand schob. Anschließend kollidierte der Daimler-Benz ebenfalls mit der Mauer des Gebäudes und mit einem geparkten VW Passat. Dadurch wurde der VW in einen Audi A4 geschoben. Beim Rückwärtsfahren stieß der Klein-Lkw dann erneut gegen den Opel. Statt sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von circa 40.000 Euro zu kümmern, flüchtete der 35-Jährige. Zeugen verständigten die Polizei, die mit mehreren Streifenwagen nach dem Mann fahndete. Schließlich stellten die Polizisten den 35-Jährigen mit seinem beschädigten Fahrzeug an der Kreuzung Grünewaldstraße und Großgartacher Straße. Ein Alkoholvortest ergab einen Wert von circa 1,7 Promille. Infolge beschlagnahmten die Polizeibeamten den Führerschein des Mannes und brachten ihn in ein Krankenhaus, wo er eine Blutprobe abgeben musste. Er kann nun mit einer Anzeige rechnen.

Heilbronn-Neckargartach: Laptop-Dieb gesucht

Gewaltsam sind Unbekannte am Donnerstagabend in ein Firmengebäude in der Wimpfener Straße in Heilbronn-Neckargartach eingedrungen. Im Zeitraum von 21 Uhr bis 23 Uhr verschafften sie sich Zugang und entwendeten einen Laptop. Danach flüchteten sie unerkannt. Zeugenhinweise nimmt der Polizeiposten Heilbronn-Neckargartach unter der Telefonnummer 07131/2833-0 entgegen.

Eppingen: 22.000 Euro Sachschaden nach Kollision

Bei der Kollision eines BMW mit einem Ford Mondeo ist am Samstagmittag in Eppingen erheblicher Sachschaden in Höhe von circa 22.000 Euro entstanden. Ein 49-Jähriger war gegen 12.15 Uhr mit dem Ford von Eppingen in Richtung Richen unterwegs. Zeitgleich bog eine auf der Abbiegespur zur Bundesstraße 293 entgegenkommende 75-Jährige mit dem BMW nach links ab. Da sie den Ford übersah, kam es zur Kollision. Im Ford lösten die Airbags aus. Bei dem Unfall zog sich der 49-Jährige leichte Verletzungen zu.

Eppingen-Kleingartach: In Vereinsheim eingestiegen

Ein Vereinsheim am Modellflugplatz in Eppingen-Kleingartach war im Zeitraum von Mittwochabend bis Freitagnachmittag Ziel eines Einbruchs. Die unbekannten Eindringlinge verschafften sich gewaltsam Zugang zu den Räumlichkeiten und entwendeten unter anderem mehrere Werkzeuge. Der Wert des Diebesgutes ist bisher nicht bekannt. Das Polizeirevier Eppingen bittet Zeugen darum, sich mit Hinweisen unter der Telefonnummer 07262/6095-0 zu melden.

Heilbronn: Frau auf Fahrradlenker transportiert

Uneinsichtig zeigte sich am Samstagnachmittag ein Fahrradfahrer in Heilbronn. Der 20-Jährige befuhr mit seinem Rad gegen 17.30 Uhr die Allee, wobei er eine 26-jährige Frau rückwärts sitzend auf dem Fahrradlenker transportierte. Daraufhin wollten Polizeibeamte das Duo kontrollieren. Der 20-Jährige ignorierte jedoch die Anweisungen der Streifenwagenbesatzung und setzte seine Fahrt auf der Moltkestraße entgegen der Fahrtrichtung in Richtung Friedensplatz fort. Nach einer kurzen Verfolgungsfahrt stellten die Polizisten das Gespann in der Moltkestraße. Da sich der 20-Jährige uneinsichtig zeigte und sich nicht kontrollieren lassen wollte, brachten die Polzisten ihn unter Gewaltanwendung zu Boden. Währenddessen wehrte sich der junge Mann und auch seine Begleitung störte die polizeilichen Maßnahmen. Er musste die Polizeibeamten auf die Dienststelle begleiten.

Heilbronn: Mercedes aufgrund eines technischen Defekts in Flammen

Ein technischer Defekt löste am Samstagmittag einen Brand in einem Mercedes aus. Die Fahrerin bemerkte während der Fahrt auf der Heilbronner Staufenbergstraße, dass ein Wartungssymbol im Fahrzeug blinkte und dementsprechend etwas nicht stimmte. Als sie sofort anhielt, schlugen Flammen aus dem Kofferraum des 15 Jahre alten Fahrzeugs. Die Feuerwehr Heilbronn löschte das Feuer mit sechs Einsatzkräften und einem Fahrzeug. Auch die Polizei war vor Ort. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 2.000 Euro.

Heilbronn: Verdächtiger Koffer war ungefährlich

Ein verdächtiger Koffer hat am Samstagmittag für Aufsehen in Heilbronn gesorgt. Gegen 12.30 Uhr hatte eine Passantin den Gegenstand in der Windgasse in einer Nische der Kilianskirche entdeckt und die Polizei verständigt. Da eine von dem Koffer ausgehende Gefahr nicht sofort ausgeschlossen werden konnte, räumte die Polizei die nähere Umgebung und sperrte die Windgasse. Wie sich bei der darauffolgenden Untersuchung des Koffers herausstelle, war dieser ungefährlich. Im Inneren befand sich lediglich etwas Wasser. Wem der Koffer gehört oder wer diesen dort abgestellt hat, ist bisher nicht bekannt.

Heilbronn: Nachbarin löscht Brand

Eine aufmerksame Nachbarin hat am Freitagnachmittag Flammen in einem Gebäude in der Heilbronner Friedrich-Dürr-Straße gelöscht. Vermutlich hatte ein technischer Defekt einer Dunstabzugshaube den Brand ausgelöst. Das Feuer breitete sich über den Raum aus. Noch vor der Ankunft der Feuerwehr Heilbronn mit drei Fahrzeugen und zehn Einsatzkräften konnte die Nachbarin das Feuer mit einem Feuerlöscher bekämpfen. Glücklicherweise entstand kein Sachschaden. Auch wurde niemand verletzt.

Heilbronn: Passanten trennen Streithähne

Bei einer körperlichen Auseinandersetzung auf dem Heilbronner Kiliansplatz-Klosterhof ist ein 15-Jähriger am Freitagnachmittag leicht verletzt worden. Zwischen vier Personen war es aus unbekannter Ursache zu Streitigkeiten gekommen. Mehrere Passanten trennten die jungen Männer voneinander. Daraufhin flüchteten drei Beteiligte. Die Ermittlungen dauern an.

Neckarsulm: Geparkter Lkw stark beschädigt

Rund 6.000 Euro Sachschaden hat ein unbekannter Verkehrsteilnehmer am Freitagabend an einem in der Neckarsulmer Hafenstraße geparkten Lkw hinterlassen. Vermutlich ereignete sich der Unfall beim Rangieren oder Rückwärtsfahren. Da der Verursacher unerkannt flüchtete, sucht das Polizeirevier Neckarsulm nach Zeugen, die sich mit Hinweisen unter der Telefonnummer 07132/9371-0 melden sollen.

Neckarsulm-Amorbach: Zeugen löschen brennendes Gebüsch

Zeugen haben am Freitagnachmittag die Einsatzkräfte alarmiert, da ein Gebüsch in der Eugen-Bolz-Straße in Neckarsulm-Amorbach brannte. Die Zeugen schafften es, die Flammen vor dem Eintreffen der elf Feuerwehrleute der freiwilligen Feuerwehr Neckarsulm samt drei Fahrzeugen zu löschen. Sie hatten zuvor Kinder an der Brandstelle gesehen. Eine Brandstiftung kann derzeit nicht ausgeschlossen werden. Die Ermittlungen dauern an.

Neudenau: Erfolgloser Einbrecher verursacht Sachschaden

Erfolglos hat ein Unbekannter mehrmals versucht, in eine Hütte im Gewann Löhlein in Neudenau einzubrechen. Schließlich gelangte er dann stattdessen gewaltsam in einen Geräteschuppen. Im Zeitraum von Mittwoch, 10. Oktober, bis Donnerstag, 18. Oktober, verursachte er dabei Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Diebesgut konnte er keins erbeuten. Zeugenhinweise gehen unter der Telefonnummer 06298/9200-0 an den Polizeiposten Möckmühl.

Untereisesheim: Mit Pkw überschlagen und schwer verletzt

Circa 20.000 Euro Sachschaden und schwere Verletzungen bei einer Person sind das Ergebnis eines Unfalls in Untereisesheim. Am Freitagmorgen war ein 22-Jähriger mit seinem Ford Ranger auf der Wimpfener Straße in Obereisesheim unterwegs. An der Einmündung der Landesstraße wollte er nach links in Richtung Untereisesheim abbiegen. Dabei übersah er den VW UP einer 19-Jährigen, die in Richtung Heilbronn fuhr. Durch die Kollision wurde das Fahrzeug der 19-Jährigen nach links in die Böschung abgewiesen. Der Pkw prallte gegen ein Verkehrszeichen, überschlug sich und blieb auf einem Radweg auf dem Dach liegen. Eine Rettungswagenbesatzung brachte die schwer verletzte junge Frau in ein Krankenhaus. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 20.000 Euro.

Heilbronn: 30.000 Euro Sachschaden an vier Pkw

Infolge von Stockungen im Verkehr aufgrund einer Vielzahl an Fahrzeugen ist es am Freitagabend auf der Autobahn 6 in Heilbronn zu einem Unfall mit mehreren beteiligten Pkw gekommen. Der Vorfall ereignete sich zwischen den Autobahnausfahrten Heilbronn-Neckarsulm und Heilbronn-Untereisesheim. Der Seat Ibzia eines 25-Jährigen schob den vor ihm anhaltenden VW Golf Kombi eines 30-Jährigen auf den vorausfahrenden Skoda Octavia einer 61-Jährigen. Auch der am Anfang der Kolonne fahrende Audi A6 Avant eines 46-Jährigen wurde beschädigt. Bei dem Seat Ibiza, dem VW Golf Kombi und dem Skoda Octavia lösten die Airbags aus. Die 61-Jährige, der 30-Jährige und dessen 17-jähriger Beifahrer wurden leicht verletzt. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von circa 30.000 Euro.

Heilbronn: 78-Jährige bei Kollision schwer verletzt

Eine Fußgängerin ist am Freitagabend bei einem Unfall in Heilbronn schwer verletzt worden. Ein 42-Jähriger wollte mit seinem VW Passat auf dem Parkplatz Wertwiesen an der Neckarhalde rückwärts ausparken. Dabei übersah er die 78-Jährige, die hinter dem Pkw vorbei lief. Obwohl der Fahrer noch abbremste, kollidierte das Fahrzeug mit der Seniorin. Die Frau stürzte und verletzte sich schwer. Sie kam in ein Krankenhaus.

Hohenlohekreis

Ingelfingen: Seat beschädigt und geflüchtet

Nach einer Unfallflucht sucht das Polizeirevier Künzelsau nach Zeugen, die Hinweise auf den unbekannten Verursacher geben können. Am Samstag parkte ein Seat im Zeitraum von 12 Uhr bis 12.45 Uhr auf einem Parkplatz an der Künzelsauer Straße in Ingelfingen. In dieser Zeit muss sich ein Unfall ereignete haben, wobei sich der Verursacher unerlaubt entfernte. Er hinterließ mehrere Kratzer an dem Seat. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07940/940-0 zu melden.

Mulfingen: In Pkw geprallt und schwer verletzt

Infolge eines Fahrfehlers ist ein 16-Jähriger am Freitagmorgen in Mulfingen mit seinem Kraftrad gegen einen Pkw geprallt. Der Jugendliche war gegen 7.40 Uhr von Mulfingen kommend in Richtung Heimhausen unterwegs. In einer Rechtskurve betätigte er versehentlich die Bremse zu stark und kam infolge ins Wanken. Dann kollidierte er mit einem entgegenkommenden Audi. Dabei zog sich der 16-Jährige schwere Verletzungen zu, die im Krankenhaus behandelt wurden. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von circa 5.500 Euro.

Main-Tauber-Kreis

Bad Mergentheim: Mit weißem Lkw nach Unfall geflüchtet

Obwohl er mit seinem weißen Lkw in der Lothar-Daiker-Straße in Bad Mergentheim Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro verursacht hat, ist ein Mann einfach weitergefahren. Eine Anwohnerin hatte den Unfall gegen 12.20 Uhr beobachtet. Der unbekannte Fahrer war mit dem großen Transporter zunächst rückwärts gegen eine Straßenlaterne geprallt, welche nach hinten gedrückt wurde. Dabei wurden auch ein Straßenschild und ein Betonsockel beschädigt. Der Fahrer im Alter von etwa 50 Jahren und der Beifahrer im Alter von circa 30 Jahren stiegen aus und begutachteten den Schaden. Dann flüchteten beide mit dem Lkw, ohne die Polizei zu verständigen. Weitere Zeugen, die Angaben zu der Fahrerflucht geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07931/5499-0 beim Polizeirevier Bad Mergentheim zu melden.

Weikersheim: Wie lief der Unfall ab?

Da ein Unfallhergang in Weikersheim nicht ganz klar ist, sucht das Polizeirevier Bad Mergentheim nach Zeugen, die den Vorfall am Freitagmittag mitbekommen haben. Ein 81-Jähriger war gegen 13.15 Uhr mit seinem schwarzen BMW von Weikersheim kommend stadtauswärts unterwegs. An der Einmündung des Landesstraße ordnete er sich auf der Linksabbiegerspur ein, um abzubiegen. Zeitgleich befuhr ein 23-Jähriger mit seinem weißen BMW die Landesstraße aus Richtung Laudenbach kommend in Fahrtrichtung Weikersheim. Dann kam es fast zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wobei der 23-Jährige zur Vermeidung der Kollision über eine Verkehrsinsel fuhr. Die Folge war ein Sachschaden in Höhe von circa 5.000 Euro. Da hinter beiden Unfallbeteiligten andere Pkw fuhren, geht die Polizei davon aus, dass weitere Personen den Vorfall beobachtet haben und Hinweise zu dem genauen Ablauf geben können. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07931/5499-0 beim Polizeirevier Bad Mergentheim zu melden.

Lauda-Königshofen: Zeitschriften in Einkaufswagen in Brand

Brennende Zeitschriften in einem Einkaufswagen sorgten am Samstagabend für einen Einsatz der Polizei und der freiwilligen Feuerwehr Lauda. Gegen 22 Uhr löschten neun Einsatzkräfte mit einem Fahrzeug den Brand auf dem Supermarktparkplatz in der Häfnergasse in Lauda. Der Einkaufswagen wurde beschädigt. Zuvor hatten Zeugen mehrere Jugendliche an der Örtlichkeit beobachtet. Derzeit kann eine Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden. Die Ermittlungen dauern an.

Neckar-Odenwald-Kreis

Mosbach: Wer hinterließ die Dieselspur?

Bei einer Ölspur, die sich durch Mosbach-Lohrbach gezogen hat, handelte es sich um eine getrocknete Dieselspur. Zeugen hatten die Spur am Freitagmittag gemeldet, woraufhin die freiwillige Feuerwehr und die Polizei diese untersuchten. Der Diesel verlief mit einer Breite von circa zehn Zentimetern durchgehend von der Schiedstraße in Richtung Flugplatz bis zum Grüngutplatz. Nun sucht das Polizeirevier Mosbach nach Zeugen, die gebeten werden, sich mit Hinweisen zu dem unbekannten Verursacher des ausgelaufenen Kraftstoffs unter der Telefonnummer 06261/809-0 zu melden.

Schwarzach: Fahrradfahrer nach Kollision nur leicht verletzt

Glücklicherweise nur leicht verletzt wurde ein Fahrradfahrer am Freitagnachmittag bei einer Kollision mit einem Pkw in Schwarzach. Der 56-jährige Fahrer des VW Golf wollte von der Straße „Am Markt“ in die Hauptstraße in Richtung Neunkirchen einbiegen. Hierbei übersah er den auf der Hauptstraße aus Richtung Neunkirchen kommenden 41-Jährigen. Im Einmündungsbereich stießen die beiden Verkehrsteilnehmer zusammen, wobei der Fahrradfahrer in den Kotflügel des Autos und anschließend auf die Windschutzscheibe prallte. Ein Rettungswagen brachte den 41-Jährigen, der einen Helm getragen hatte, in ein Krankenhaus, wo er nach einer Behandlung noch am selben Tag wieder entlassen werden konnte.

Limbach-Krumbach: 30-Jähriger nach Randale in Gewahrsam

Bei einer Feier in Limbach-Krumbach hat ein Gast am Freitagnachmittag so sehr randaliert und sich aggressiv gezeigt, dass Polizeibeamte den 30-Jährigen in Gewahrsam nehmen mussten. Vier Personen hatten den Mann zunächst festgehalten, um ihn der herbeigerufenen Streifenwagenbesatzung zu übergeben. Da sich der alkoholisierte 30-Jährige nicht beruhigen ließ und die Aufforderungen der Polizeibeamten ignorierte, mussten die Polizisten ihn zum Streifenwagen tragen. Er durfte seinen Rausch in einer Zelle ausschlafen, nachdem er dort zunächst weiter randaliert hatte.

Neckarzimmern: Elektrogeräte aus Container entwendet

Ein Bürocontainer in der Heilbronner Straße in Neckarzimmern war in der Nacht auf Donnerstag Ziel eines Einbruchs. Unbekannte verschafften sich gewaltsam Zugang und entwendeten mehrere Elektrogeräte, darunter eine Kaffeemaschine und ein Staubsauger. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Mosbach unter der Telefonnummer 06261/809-0 entgegen.

Adelsheim: Wer fuhr den weißen Lkw mit Anhänger?

Nach einem gefährlichen Fahrmanöver des Fahrers eines weißen Lkws auf der Autobahn 81 in Adelsheim sucht die Polizei nach Zeugen. Ein 47-Jähriger war am Freitag gegen 16.45 Uhr mit seinem Audi A 4 auf der linken der beiden Fahrspuren in Richtung Würzburg unterwegs. Zwischen den Autobahnausfahrten Möckmühl und Osterburken scherte der gesuchte LKW zu weit nach links aus, sodass der 47-Jährige in die linke Leitplanke ausweichen musste, um eine Kollision zu verhindern. Auf dem weißen Lkw mit Anhänger befand sich ein roter Schriftzug. An dem Audi entstand Sachschaden in Höhe von circa 4.000 Euro. Zeugenhinweise gehen unter der Telefonnummer 09341/6004-0 an die Verkehrspolizei Tauberbischofsheim.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 18
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016