▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 21.10.2019 mit Berichten …


21.10.2019 – 14:10

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Buchen: Unfallflucht – Zeugen gesucht

Auf Schaden in Höhe von rund 3.000 Euro bleibt der Besitzer eines Audis sitzen, wenn nicht herausgefunden werden kann, wer das Auto am Donnerstagabend, zwischen 20.15 und 22.20 Uhr beschädigt hat. Der 24-Jährige hatte den Wagen auf dem Parkplatz der Nibelungenhalle in Walldürn abgestellt. In dieser Zeit fuhr eine bislang unbekannte Person gegen den Audi, so dass dieser erheblich beschädigt wurde. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne auf den geschädigten zu warten oder die Polizei zu rufen. Aus diesem Grund werden nun Zeugen gesucht, die sich unter der Telefonnummer 06281 9040 beim Polizeirevier Buchen melden sollen.

Schefflenz: Einbrecher unterwegs

Gleich zwei Einbrüche wurden am Sonntagabend in Schefflenz gemeldet. Eine Frau meldete um kurz nach 19.30 Uhr, dass gerade in ihrem Haus im Tonackerweg eingebrochen worden sei. Vermutlich hatte die Frau die drei Unbekannten, die einen Bewegungsmelder entfernt und ein Fenster aufgebrochen hatten, gestört. Eine Person hatte das Haus bereits betreten und flüchtete nachdem das Licht im Innern eingeschaltet wurde. Die Frau sah die Einbrecher flüchten. Wenig später meldet auch ein im Linsenweg wohnender Mann einen Einbruch. Dort hatten vermutlich die gleichen Unbekannten die Abwesenheit des Bewohners zwischen 10 Uhr und 19.30 Uhr genutzt und ebenfalls ein Fenster zerstört, um ins Gebäudeinnere zu gelangen. Nach derzeitigem Erkenntnisstand wurde in beiden Fällen nichts entwendet, es entstand aber hoher Sachschaden. Die Kriminalpolizei war an beiden Tatorten, um Spuren zu sichern. Hinweise auf die Unbekannten erhofft sich die Polizei aus der Bevölkerung. Wer am Sonntag in Schefflenz verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat und wer Hinweise zu einem gelben VW-Bus geben kann, welcher am Sonntag zur Mittagszeit durch den Linsenweg gefahren ist, soll sich unter der Telefonnummer 06261 8090 beim Polizeirevier Mosbach melden.

Mosbach: Polizei und Feuerwehr muss zweimal ausrücken

Gleich zwei Mal mussten Polizei und Feuerwehr am Sonntagabend in Neckarelz und Mosbach ausrücken. In beiden Fällen war es aber glücklicherweise nicht zu einem Brand gekommen, so dass die Einsatzkräfte zügig wieder abrücken konnten. Um 18.30 Uhr wurde eine starke Rauchentwicklung im Bereich der Tennishalle in Neckarelz gemeldet. Angehörige der Feuerwehrabteilung Neckarelz-Diedesheim konnten herausfinden, dass es offenbar zu einer Störung an der Heizungsanlage gekommen war und stellten die Anlage ab. Verbranntes Essen war Grund für einen Einsatz, gegen 23:20 Uhr, im Gartenweg in Mosbach. Eine Bewohnerin hatte Essen auf dem Herd vergessen, welches zu qualmen begann und den Rauchmelder aktivierte. Zu einem Schaden kam es nicht. Einsatzkräfte der Feuerwehr Mosbach lüfteten die Wohnung.

Billigheim: Mountainbikerin verletzt

Verletzungen zog sich eine 64-jährige Radfahrerin am Sonntagnachmittag, gegen 14.30 Uhr, bei einem Unfall auf der Hauptstraße in Sulzbach zu. Die Frau war in Richtung Mosbach unterwegs. Ein 80-jähriger Nissan-Fahrer fuhr aus der Dallauer Straße auf die Hauptstraße, ohne auf die Vorfahrt der Zweiradfahrerin zu achten. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem die 64-Jährige verletzt wurde. Die Frau wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. An dem Nissan entstand geringer Sachschaden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 11
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016