▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 22.07.2019 mit Berichten …


22.07.2019 – 14:43

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Wertheim: Verdacht auf Drogeneinfluß

Bei einer Kontrolle am Sonntagnachmittag in Wertheim fiel den Beamten ein 16-jähriger Rollerfahrer auf. Der junge Mann wurde in der Karl-Carstens-Straße gegen 16.00 Uhr angehalten und kontrolliert. Ein durchgeführter Test zeigte bei ihm Drogen an. Der Rollerfahrer musste die Beamten zur Blutentnahme in das nächste Krankenhaus begleiten und seinen Roller stehen lassen. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige.

Külsheim: Radfahrer übersehen

Beim Abbiegen angefahren, wurde Freitagmittag ein Radfahrer in Külsheim. Der 38-jährige Radler wurde an der Zufahrt zur Prinz-Eugen-Straße von einer 65-jährigen VW-Lenkerin übersehen. Die 65-jährige nahm ihm die Vorfahrt. Dabei kam es zum Zusammenstoß und der Radfahrer stürzte von seinem Rad. Hierbei wurde dieser leicht verletzt. Zur Abklärung der Verletzungen wurde der 38-Jährige in ein Krankenhaus gebracht.

Boxberg: Unfall beim Überholen

Beim Überholen nicht richtig nach hinten geschaut, hatte offenbar ein VW-Lenker Sonntagabend bei Boxberg. Der 39-Jährige fuhr gegen 20.00 Uhr auf der Kreisstraße 2877 in Richtung Boxberg. Kurz vor der Abzweigung Seehof wollte er, in einer langgezogenen und übersichtlichen Rechtskurve, ein vor ihm fahrendes Wohnmobil überholen. Beim Ausscheren übersah er jedoch einen hinter ihm bereits überholenden Daimler. Es kam zum Zusammenstoß. Beide Pkw wurden bei dem Unfall beschädigt. Es entstand jeweils ein Schaden von je 5.000 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Weikersheim: Ohne Licht – dafür betrunken.

Um 23.00 Uhr ist es auch im Juli in Weikersheim schon dunkel. Das störte offensichtlich aber einen 53-jährigen Autofahrer letzten Samstag nicht. Er befuhr mit seinem Toyota die Bismarckstraße in Weikersheim, ohne jedoch sein Licht einzuschalten. Eine Polizeistreife stoppte den Toyota-Lenker und fragte ihn nach dem Grund. Dieser war schnell gefunden. Der 53-Jährige hatte fast ein Promille intus. Die Fahrt war somit beendet. Den Autofahrer erwartet nun eine Anzeige.

Bad Mergentheim: Rechts vor Links missachtet

Zu einem Verkehrsunfall kam es Freitagabend, gegen 18.00 Uhr, in Bad Mergentheim. Ein 67-jähriger VW-Lenker missachtete in der Max-Eyth-Straße, beim Queren in die Daimlerstraße, die Vorfahrt eines von rechts kommenden 32-jährigen Audi-Fahrers. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Hierbei wurde der 67-Jährige leicht verletzt und mit dem Krankenwagen in das nächste Krankenhaus gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt zirka 8.000 Euro.

Bad Mergentheim: brennender Pkw

Zu einem Fahrzeugbrand kam es Freitagabend im Ortsteil Apfelbach von Bad Mergentheim. Auf dem Verbindungsweg zwischen Apfelbach und Rüsselshausen bemerkte plötzlich der Fahrer eines BMW, dass der Motor seines Fahrzeugs in den Leerlauf ging und anfing zu qualmen. Kurz darauf schlugen bereits kleine Flammen unter der Motorhaube hervor. Der 45-jährige Fahrer konnte gerade noch ein paar persönliche Sachen aus dem Pkw retten und sein Fahrzeug verlassen. Innerhalb kürzester Zeit stand der Pkw komplett in Flammen und brannte dabei komplett aus. Am BMW entstand Totalschaden in Höhe von mindestens 14.000 Euro. Die Feuerwehr war mit drei Fahrzeugen vor Ort im Löscheinsatz.

Bad Mergentheim: 202 km/h statt erlaubten 100 km/h

Bei einer Kontrolle durch die Verkehrsüberwachungsgruppe des Verkehrskommissariats Tauberbischofsheim am Sonntagnachtmittag kam es zu mehreren Beanstandungen. Gemessen wurde die Geschwindigkeit auf der Bundesstraße 290, zwischen Herbsthausen und dem Wildpark, auf Höhe des dortigen Parkplatzes. Der „Tagesspitzenreiter“ war ein BMW-Lenker mit gemessenen 202 km/h bei erlaubten 100 km/h. Ihn erwartet jetzt ein dreimonatiges Fahrverbot, 1200 Euro Bußgeld und zwei Punkte im Fahreignungsregister. Die restlichen angezeigten Lenkerinnen und Lenker fuhren 25 bis 40 km/h zu schnell. Die Bußgelder bewegen sich im Bereich von 70 bis 120 Euro. Zusätzlich gibt es auch hier mindestens einen Punkt in Flensburg.

Bad Mergentheim: Unfallflucht

Wie erst jetzt der Polizei bekannt wurde, kam es im Zeitraum von Sonntag, 14. Juli, bis Dienstag, 16. Juli, zu einer Beschädigung eines Audis in Bad Mergentheim. Der Besitzer eines Audi Q5 hatte diesen in der Herderstraße, im dortigen Parkhaus einer Klinik, abgestellt. Als er wieder zu seinem Fahrzeug kam, musste er Dellen und Kratzer an der linken Fahrzeugseite feststellen. Diese stammen offensichtlich von einem anderen Fahrzeug. Der Schaden beläuft sich auf mindestens 2.000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07931 5499-0, beim Polizeirevier Bad Mergentheim zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104 1010
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016