▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 26.09.2019 mit Berichten …


26.09.2019 – 08:43

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Lauda-Königshofen: Geschwindigkeit und Nässe als Unfallursache

Auf der regennassen Landesstraße von Gerlachsheim in Richtung Bundesstraße 290, kam es am Mittwochabend, gegen 21.15 Uhr, zu einem Verkehrsunfall im Einmündungsbereich. Der Fahrer eines Audis kam beim Einbiegen ins Rutschen und prallte mit seinem A5 rechtsseitig gegen die Leitplanken. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von circa 10.000 Euro. Zwei Leitplanken wurden hierbei beschädigt.

Boxberg/Schweigern: Zwei Schwerverletzte nach Unfall

In einer Rechtskurve auf der Bundesstraße 292, zwischen Schweigern und Unterschüpf, kam eine 18-Jährige am Mittwochabend, gegen 19.10 Uhr, mit ihrem Wagen von der Fahrbahn ab. Vermutlich infolge der Witterung nicht angepasster zu hoher Geschwindigkeit fuhr der Wagen über einen Bordstein frontal in einen Straßengraben. Der Wagen wurde ruckartig abgebremst und überschlug sich hierbei. Neben der 18-jährigen Fahrerin wurde auch ihre 17-jährige Beifahrerin schwer verletzt. Beide kamen in Krankenhäuser. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von circa 10.000 Euro.

Lauda-Königshofen: Toilette zertrümmert

Einen wehrlosen Gegner hat sich ein Unbekannter am vergangenen Samstag in der Lauda-Königshofener Messestraße ausgesucht. Auf dem Messeplatz, oberhalb des Kettenkarussells, riss der Unbekannte zunächst die Kabinentür einer Toilette im dort aufgestellten Toilettenwagen aus den Scharnieren und demolierte anschließend noch den WC-Sitz. Bemerkt wurde der Schaden am Samstagmorgen gegen 8 Uhr. Zeugen, die den unzufriedenen Toilettengast bei seinem Tun beobachten konnten, werden darum gebeten, sich bei der Polizei in Lauda-Königshofen, Telefon 09343 62130, zu melden. Der Sachschaden wird auf 2.000 Euro geschätzt.

Wertheim/Kembach/Höhefeld: Frontalzusammenstoß endet glimpflich

Die Fahrerin eines Renault fuhr mit ihrem Clio am Mittwochabend, gegen 18 Uhr, auf der Kreisstraße von Wertheim in Richtung Tauberbischofsheim. An der Einmündung/Kreuzung der aus Richtung Kembach kommenden Kreisstraße kollidierte sie frontal mit einem einfahrenden Volvo. Dessen Fahrer hatte offenbar die dortige Stoppstelle missachtet. Durch den Aufprall wurden beide Fahrzeuge in den Graben des Kembacher Wegs geschleudert. Für den Führerscheinneuling im Volvo hatte sein Fahrverhalten direkte Folgen, sein Führerschein wurde beschlagnahmt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von jeweils circa 5.000 Euro. Augenscheinlich leicht verletzt kamen die Unfallbeteiligten in Krankenhäuser.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 17
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016