▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 27.03.2019 mit Berichten …


27.03.2019 – 11:13

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Gundelsheim: Schlüsselblumen gestohlen

Der Diebstahl von über 130 Schlüsselblumen wurde am Dienstag beim Polizeiposten Gundelsheim angezeigt. Die Pflanzen wuchsen in einem Garten auf einem Grundstück zwischen Offenau und Gundelsheim, direkt hinter der dort verlaufenden Bahnlinie, unterhalb von Heinsheim. Der Täter hat die zu den Primelgewächsen gehörenden Pflanzen samt den Wurzeln ausgebuddelt und mitgehen lassen. Da die Schlüsselblume in den letzten Jahrzehnten sehr selten geworden ist, steht sie unter Naturschutz und wilde Pflanzen dürfen nicht gesammelt werden. Die Wirkstoffe der gelb blühenden Schlüsselblume sollen insbesondere gegen Husten und verschleimte Bronchien, aber auch gegen Nervosität und Neuralgien helfen. Verdächtige Beobachtungen in den vergangenen Tagen im Tatortbereich sollten dem Polizeiposten Gundelsheim, Telefon 06269 41041, gemeldet werden.

Heilbronn: Zwei Verletzte bei Unfall

Zwei Schwerverletzte und knapp 40.000 Euro Sachschaden waren die Folgen eines Unfalls am Dienstagabend in Heilbronn. Ein 24-Jähriger befuhr die Straße Am Wollhaus, missachtete laut Zeugen eine auf Rot geschaltete Ampel an der Kreuzung zur Wollhausstraße und fuhr mit hoher Geschwindigkeit in den Kreuzungsbereich ein. Dort stieß sein Audi gegen den dort fahrenden Renault einer 52-Jährigen. Der Audi-Fahrer und die Renault-Lenkerin mussten vom Rettungsdienst zur stationären Behandlung in eine Klinik gebracht werden. An der Unfallstelle war außer dem Rettungsdienst und der Polizei auch die Berufsfeuerwehr Heilbronn. Ein Atemalkoholtest bei dem Audi-Fahrer ergab einen Wert von 1,2 Promille.

Eppingen-Kleingartach: Drei Beteiligte, zwei Verletzte

Zwei Fahrzeuginsassen wurden bei einem Unfall am Dienstagabend bei Kleingartach verletzt. Ein 89-Jähriger fuhr mit seinem BMW von Kleingartach in Richtung Eppingen, als sein Wagen aus nicht geklärter Ursache in einer Rechtskurve geradeaus fuhr und mit dem VW eines entgegenkommenden 54-Jährigen zusammenstieß. Während der VW gegen einen Leitpfahl geschleudert wurde und im Grünstreifen stehen blieb, wurde der BMW gegen einen hinter dem VW fahrenden Renault geschleudert. Der 89-Jährige wurde vom Rettungsdienst zur ärztlichen Behandlung in eine Klinik gebracht, die Renaultfahrerin erlitt leichte Verletzungen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens schätzt die Polizei auf insgesamt über 20.000 Euro.

Eppingen-Kleingartach: Massenweise Plastik-Paletten gestohlen

Rund 300 sogenannte H1-Plastik-Paletten stahlen Unbekannte in der Zeit zwischen dem Freitag der vergangenen Woche und Dienstagnachmittag vom Areal einer Kleingartacher Firma. Auf dem Gelände an der Straße Im Gemminger Feld lagerten Paletten der verschiedensten Arten, die bis zu vier Meter hoch gestapelt waren. Um an die Plastik-Paletten zu kommen, mussten die Täter zuerst Holzpaletten zur Seite räumen. Die Polizei geht davon aus, dass es mehrere Diebe waren, die zusammenarbeiteten. Die Plastikteile, die insbesondere zum Transport von Lebensmitteln benutzt werden, mussten von den Langfingern bis zu einem Zaun getragen und über diesen hinweggehoben werden. Da eine der Paletten 20 Kilogramm wiegt, war für den Abtransport sicherlich ein LKW nötig. Die Polizei sucht Zeugen, die im tatrelevanten Zeitraum im Bereich der Straße Im Gemminger Feld und der Einmündung der Rieslingstraße sowie von der Leintalstraße aus die Verladeaktion beobachteten ohne dabei eventuell an eine Straftat zu denken oder andere verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise werden erbeten an das Polizeirevier Eppingen, Telefon 07262 60950.

Heilbronn: Alarmanlage verscheucht Einbrecher

Offensichtlich weil eine Alarmanlage zu schrillen begann, flüchteten am frühen Mittwochmorgen Einbrecher, die versucht hatten in eine Heilbronner Gaststätte einzudringen. Die Unbekannten brachen gegen 4.45 Uhr ein Fenster an dem Gebäude in der Neckarsulmer Straße auf und ließen von ihrem Vorhaben ab, als die Alarmanlage losging. Die alarmierte Polizei durchsuchte vorsichtshalber das Lokal. Einen Tatverdacht haben die Beamten nicht.

Heilbronn/Bad Wimpfen: Mit Alkohol unterwegs

Gleich zwei Autofahrer fielen in der Nacht zum Mittwoch je einer Streife in Heilbronn und in Bad Wimpfen aufgrund ihrer Fahrweise auf. Gegen 2.30 Uhr war eine zivile Streife des Kriminaldauerdienstes des Heilbronner Polizeipräsidiums auf der Schmollerstraße in Heilbronn unterwegs als die Beamten einen Mercedes mit einem sehr lauten Auspuff sahen und vor allem hörten. Um den Fahrer zum Anhalten zu bewegen setzten sie das mobile Blaulicht auf das Fahrzeugdach. Als der Mercedesfahrer dies sah, gab er Gas und raste quer durch Heilbronn. Er passierte mehrere Kreuzungen bei auf Rot geschalteten Ampeln. Sein Daimler erreichte dabei eine Geschwindigkeit von bis zu 160 km/h. Er konnte erst in der Goethestraße gestoppt und kontrolliert werden. Ein Atemalkoholtest ergab zwar „nur“ einen Wert von knapp 0,5 Promille, aber die Beamten stellten bei dem 22-Jährigen deutliche Anzeichen auf Rauschgiftkonsum fest. Ein Drogenvortest bestätigte die Vermutung, der junge Mann hatte Kokain konsumiert. Außerdem wurde festgestellt, dass er schon länger keinen Führerschein mehr hat und im Januar einen Unfall auf dem Parkplatz einer Diskothek verursachte. Kurz vor 4 Uhr war eine Streife des Polizeireviers Neckarsulm in Bad Wimpfen unterwegs, als der Fahrer eines entgegenkommenden PKW eine Kurve schnitt und beinahe das Dienstfahrzeug rammte. Die Polizisten drehten um und kontrollierten die Fahrerin. Die 22-Jährige machte einen Atemalkoholtest, der einen Wert von fast 1,2 Promille ergab.

Neckarsulm-Amorbach: Hoher Schaden durch Einbrecher

Viel Sachschaden richteten Einbrecher in der Nacht zum Dienstag in einem Lokal in Neckarsulm-Amorbach an. Die Unbekannten versuchten zunächst, sich gewaltsam über die Haupteingangstür an dem Gebäude in der Amorbacher Straße Zugang zu verschaffen. Als dies misslang, begaben sie sich auf die Seite des Hauses, die zur Lautenbacher Straße hin zeigt und rissen mit brachialer Gewalt ein Fenstergitter heraus. Dann brachen sie an der Stelle das Fenster zur Damentoilette auf, durch das sie ins Innere einstiegen. Dort wuchteten sie einen Spielautomaten auf und leerten ihn. Anschließend kletterten sie wieder durch das Toilettenfenster ins Freie. Die Polizei hofft, dass jemand in der Nacht vom Montag auf Dienstag, in der Zeit zwischen 1 und 5 Uhr in der Amorbacher Straße, Ecke Lautenbacher Straße, verdächtige Personen oder ein verdächtiges Fahrzeug gesehen hat. Hinweise gehen an das Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710.

Heilbronn: Über 2.000 Euro Schaden – Verursacher weg

Die Polizei sucht den Verursacher eines Unfalls am Dienstag in Heilbronn, der flüchtete, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Eine 30-Jährige parkte ihren Suzuki Swift um 11 Uhr in der Schmidbergstraße. Als sie eine Stunde später wieder zu ihrem Wagen kam, war dieser an der Fahrerseite beschädigt. Die Schadenshöhe schätzt die Polizei auf über 2.000 Euro. Aufgrund der Art und der Höhe der Beschädigungen gehen die Beamten davon aus, dass es sich bei dem Fahrzeug des Verursachers mindestens um einen Klein-LKW handelt. Zeugen, die in der kurzen Zeit vor Dienstagmittag in der Schmidbergstraße, Ecke Stephanstraße, entsprechende Beobachtungen machten, möchten sich unter der Telefonnummer 07131 104-2500 beim Polizeirevier Heilbronn melden.

Eberstadt: In mehrere Firmen eingebrochen

Insgesamt vier Eberstädter Firmen und der örtliche Bauhof bekamen in der Nacht zum Dienstag ungebetenen Besuch. Der Wert der Beute ist relativ gering. Der entstandene Sachschaden ist mit wahrscheinlich rund 40.000 Euro jedoch sehr hoch. Die Unbekannten drangen gewaltsam in Firmen im Weidengrund, in den Erlenwiesen, in der Hauptstraße und beim städtischen Bauhof in der Gellmersbacher Straße ein. Im Inneren der Firmengebäude wurden dann zum Teil mit massiver Gewalt verschlossene Türen aufgewuchtet. Verdächtige Beobachtungen in der tatrelevanten Nacht möchten dem Polizeirevier Weinsberg, Telefon 07134 9920, gemeldet werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016