▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 27.05.2019 mit Berichten …


27.05.2019 – 12:36

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Heilbronn: Exhibitionist gesucht

Wegen einem in Heilbronn aufgetretenen Exhibitionisten leitete die Polizei am Samstagnachmittag eine Fahndung ein. Eine 23-Jährige meldete um 15 Uhr, dass sie in der Badstraße unterwegs war, als sie einen Mann sah, der zunächst hinter einem Gebüsch und dann direkt an der Straße sein Geschlechtsteil manipulierte. Als die Frau die Polizei alarmierte, flüchtete der Unbekannte in Richtung Olgastraße. Bei dem Täter handelt es sich um einen 35 bis 50 Jahre alten und 1,80 bis 1,85 Meter großen Mann. Er ist hager, hatte keinen Bart und eine Glatze. Zur Tatzeit war er bekleidet mit einem blauen T-Shirt mit einem runden Aufdruck an der Vorderseite. Außerdem trug er eine abgeschnittene dunkelblaue Jogginghose. Hinweise auf den Täter gehen an den Polizeiposten Heilbronn-Innenstadt, Telefon 07131 64-37600.

Neckarwestheim: Einbrecher im Haus

In ein Wohnhaus in der Neckarwestheimer Straße Beim Großen Markstein drangen Unbekannte am vergangenen Wochenende ein. Im Haus durchwühlten sie alles und steckten etwas Bargeld und mehrere Schmuckstücke ein. Einer Anwohnerin fiel in der Nacht zum Sonntag, gegen 00.30 Uhr ein dunkler PKW auf, der zu dieser Zeit vor dem Doppelhaus startete und wegfuhr. Mehr Hinweise auf dieses Fahrzeug oder andere Hinweise auf die Einbrecher werden erbeten an die Kriminalpolizei Heilbronn, Telefon 07131 104-4444.

Heilbronn: Ungeschickter Dieb

Ein Dieb hat am vergangenen Freitag selbst zu seiner Festnahme beigetragen. Der zunächst Unbekannte stahl laut Zeugen gegen 14 Uhr in einem Heilbronner Laden eine Handtasche im Wert von 250 Euro. Trotz einer eingeleiteten Sofortfahndung der Heilbronner Polizei konnte der Mann nicht mehr angetroffen werden. Kurz nachdem die Polizei vom Geschäft wieder abgerückt war rief eine Verkäuferin des Ladens an und berichtete, der Täter sei soeben mit der Tasche unter dem Arm wieder am Haus vorbeigelaufen. Dieses Mal konnten die Beamten den Mann vorläufig festnehmen. Neben der Handtasche hatte er auch noch mehrere gestohlene Kleidungsstücke und ein teures Parfum bei sich. Der Obdachlose ist einschlägig polizeibekannt und wird der Drogenszene zugerechnet.

Heilbronn: Auto zerkratzt – hoher Sachschaden

Auf über 5.000 Euro schätzt die Polizei den Sachschaden, den ein Unbekannter in der vergangenen Woche in Heilbronn angerichtet hat. Der Täter ritzte über die gesamte Länge der Beifahrerseite eines geparkten, blauen BMW X1 hinweg eine tiefe Beschädigung ein. Der Wagen stand von Montag, 20. Mai, 19 Uhr, bis Freitag, 17.30 Uhr in der Weipertstraße vor dem Gebäude Nummer 15. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben werden gebeten, sich unter der Nummer 07131 104-2500 beim Polizeirevier Heilbronn zu melden.

Nordheim: Zwei Verletzte, hoher Sachschaden

Zwei Verletzte und rund 20.000 Euro Sachschaden waren die Folgen eines Unfalls, der sich am Sonntagnachmittag bei Nordheim ereignet hat. Ein 75-Jähriger befuhr mit seinem Opel die Straße von Hausen in Richtung Nordhausen und wollte die Straße, die von Nordheim nach Dürrenzimmern führt, überqueren. Dabei übersah er offenbar den BMW eines dort fahrenden 58-Jährigen. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde die Beifahrerin im BMW eingeklemmt und musste von der alarmierten Feuerwehr befreit werden. Zum Glück erlitt sie nur leichte Verletzungen. Auch der Lenker des BMW wurde leicht verletzt.

Neuenstadt: Gegen Pferdeanhänger gefahren

Zwei Autoinsassen erlitten bei einem Unfall am Samstagabend bei Neuenstadt leichte Verletzungen. Eine 39-Jährige fuhr mit ihrem Gespann, bestehend aus einem VW Tiguan und einem Pferdeanhänger an der Anschlussstelle Neuenstadt von der A 81 ab und musste am Ende der Abfahrt abbremsen. Eine hinter ihre fahrende 57-Jährige bemerkte dies offensichtlich zu spät, so dass ihr VW Bus gegen das Heck des Anhängers prallte. Dieser wurde auf den PKW geschoben. Den entstandenen Sachschaden am Anhänger und an den Autos schätzt die Polizei auf mindestens 25.000 Euro. Ob die Pferde verletzt wurden, war bei der Unfallaufnahme unklar.

Heilbronn: Mopedfahrer schwer verletzt

Mit schweren Verletzungen musste am Sonntagabend nach einem Unfall in Heilbronn ein Mopedfahrer vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gefahren werden. Ein 25-Jähriger befuhr mit seinem PKW die Fügerstraße in Richtung Gesundbrunnen. An der Einmündung der Kalistraße fuhr ein 17-Jähriger mit seinem Leichtkraftrad rechts an dem PKW vorbei. Der Autofahrer habe dann unvermittelt nach rechts gelenkt und sei in die Kalistraße eingebogen. Dadurch kam es zu einem Zusammenstoß der Fahrzeuge. Der Jugendliche wurde von seinem Moped geworfen und kam erst 20 Meter nach der Unfallstelle zum Liegen.

Neckarsulm: Beifahrerin schwer verletzt

Zu einer stationären Behandlung musste der Rettungsdienst nach einem Unfall in Neckarsulm am Sonntagabend eine 14-Jährige ins Krankenhaus bringen. Eine 30-Jährige und ein 35-Jähriger befuhren mit ihren PKW hintereinander die Gottlieb-Daimler-Straße. An der Kreuzung mit der Felix-Wankel-Straße musste die vorne fahrende Frau mit ihrem Citroen vor der auf Rot stehenden Ampel anhalten. Der dahinter fahrende Mann hatte dies vermutlich aufgrund der tief stehenden Sonne zu spät gesehen, so dass sein Audi gegen das Heck des Citroens prallte. Dabei erlitt die Beifahrerin im Citroen schwere Verletzungen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016