▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 27.11.2018 mit Berichten …


Heilbronn (ots) – Osterburken: Dreister Diebstahl

Von einer ihm unbekannten Frau wurde ein 79-Jähriger am Donnerstag gegen 11 Uhr in der Kapellenstraße in Osterburken bestohlen. Der Mann war gerade in seinen Ford eingestiegen, als die Frau an die Beifahrertüre kam und dort zustieg. Durch Gesten erweckte die circa 40 Jahre alte Frau bei dem Mann den Eindruck taubstumm zu sein. Dies veranlasste ihn, der Frau fünf Euro zu geben. Danach zeigte die unerwünschte Fahrzeuginsassin dem Ford-Fahrer ein mit Zeichen versehenes Blatt Papier. Dabei handelte es sich aber vermutlich um ein Ablenkungsmanöver, denn schon wenig später verließ die Frau rasch den Ford und lief davon. Erst Stunden später bemerkte der Mann nämlich, dass die Frau die Ablenkung genutzt haben muss, um einen dreistelligen Bargeldbetrag aus dem Geldbeutel des Mannes genommen zu haben. Die Frau soll 1,65 Meter groß und schlank gewesen sein. Sie hatte helle Haut, dunkelbraune und glatte Haare und trug einen braunen Mantel. Zeugen, die Hinweise auf die Frau geben können, werden gebeten sich beim Polizeiposten Adelsheim, Telefon 06291 648770, zu melden.

Adelsheim: Ford-Fahrer beschädigt Bäume

Als Rallye-Fahrer hat sich wohl ein Ford-Fahrer im Zeitraum zwischen dem 16. und 19. November auf den Straßen und Grünanlagen des Businessparks Adelsheim in der Nähe der Bundestraße 292 versucht. Dort waren Fahrpuren auf den Grünanlagen sichtbar und mindestens zehn Bäume erheblich beschädigt, da diese durch den Pkw gestreift oder gerammt worden sind. Da neben den Bäumen Fahrzeugteile lagen, geht die Polizei nun davon aus, dass der Schaden mit einem rund 20 Jahre alten dunkelgrünen Ford Focus verursacht wurde. Personen, die Hinwiese auf das Fahrzeug geben können, werden gebeten sich beim Polizeiposten Adelsheim, Telefon 06291 648770, zu melden.

Limbach: Vorfahrt missachtet

Rund 6.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Unfall am Montagnachmittag an der Einmündung der Kreisstraße zwischen Trienz und Limbach und dem Gemeindeverbindungsweg in Richtung Hofgut Rineck. Ein 55-Jähriger fuhr mit seinem Suzuki auf die Kreisstraße ein und übersah dabei offenbar einen in Richtung Limbach fahrenden Smart-Lenker. Beim Zusammenstoß wurden beide Fahrzeuge beschädigt, blieben jedoch fahrbereit. Der Unfallverursacher sowie der 30-jährige Smart-Fahrer wurden nicht verletzt.

Fahrenbach: Diebische Familie

Indem sie den Angestellten einer Tankstelle in der Hauptstraße in Fahrenbach immer wieder ablenkten gelang es vier Personen am Montagmorgen sich in den Besitz von Fahrzeugzubehör und Getränken zu bringen, ohne die Sachen zu bezahlen. Das Quartett, ein Mann, eine Frau, ein Jugendlicher sowie ein Kind, betraten gegen 7.15 Uhr die Tankstelle. Während die beiden Erwachsenen Heißgetränke bestellten und den Angestellten in ein Gespräch verwickelten stahlen die beiden jüngeren mehrere Getränke aus den Kühlregalen. Anschließend verließen die vier, bei denen es sich möglicherweise um eine Familie handelt, den Verkaufsraum. Kurze Zeit später betraten sie das Geschäft erneut und lenkten den Angestellten wieder ab. Danach fuhren alle mit einem Kleintransporter mit auswärtigen Kennzeichen davon. Auf den Bändern der Überwachungskamera entdeckte der Tankstellenmitarbeiter dann, warum die vier Personen die Unruhe herbeigeführt hatten und stellte den Diebstahl von mehreren Getränken und hochwertigem Motorenöl fest. Da das Kennzeichen des Transporters bekannt ist, dient es den Beamten des Polizeipostens Limbach nun als Ermittlungsansatz.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 11
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016