▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 28.05.2019 mit Berichten …


28.05.2019 – 13:39

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Osterburken: 15.000 Euro Schaden nach Unfall

Leichte Verletzungen zog sich eine Citroen-Fahrerin bei einem Unfall am Montagnachmittag, gegen 17.30 Uhr, auf der Prof.-Schumacher-Straße in Osterburken zu. Eine Peugeot-Fahrerin war dort unterwegs und wollte über die Güterhallenstraße hinweg auf den Parkplatz eines Supermarkts fahren. Dabei übersah die Frau offenbar den Peugeot. Die Fahrzeug prallten im Einmündungsbereich zusammen und wurden dabei stark beschädigt. Zwei Abschleppfahrzeuge mussten anrücken und die nicht mehr fahrbereiten Autos abtransportieren.

Binau: Tagesschnellster war 66 km/h zu schnell

Eine Geschwindigkeitsüberwachungsaktion führten Beamte der Verkehrsgruppe Mosbach am Sonntag auf der B 37 zwischen Binau und der Schleuse Guttenbach durch. Von den mehr als 1.600 gemessenen Fahrzeugführerinnen und -führern waren 18 zu schnell unterwegs. Der schnellste Motorradfahrer war mit 140 km/h im Neckartal unterwegs. Auf ihn warten ein einmonatiges Fahrverbot, 160 Euro Bußgeld und zwei Punkte in Fahreignungsregister in Flensburg. Ein Autofahrer setzte dem Ganzen noch eins drauf und fuhr sogar mit mehr als 170 km/h über die Bundesstraße. Nach Toleranzabzug bleibt für ihn immernoch ein Überschreiten der zulässigen Höchstgeschwindigkeit um 66 km/h bestehen. Er sieht einem Bußgeld in Höhe von 480 Euro, einem dreimonatigen Fahrverbot und zwei Punkten in Flensburg entgegen. Im Rahmen der Kontrolle wurden 32 Motorräder genauer überprüft. Bei sechs davon hatte die Fahrer die Fahrzeuge derart verändert, dass die Betriebserlaubnis erloschen war. Die Biker müssen ebenfalls mit Anzeigen rechnen.

Mosbach: Motorradfahrer verletzt – Zeugen gesucht

Wegen leichter Verletzungen musste ein Leichtkrafradfahrer am Montagabend in einem Krankenhaus behandelt werden. Der 16-Jährige war zuvor mit seinem Fahrzeug auf der Verbindungsstraße zwischen der L 525 in der Nähe des Mosbacher Schützenhauses und Neckarburken unterwegs. Auf dem schmalen Weg musste er einem entgegenkommenden grauen Mercedes ausweichen, dessen Fahrer möglicherweise die Kurve geschnitten hatte. Das Ausweichmanöver endete für den jungen Kradfahrer an einem Baum. Da sich der Autofahrer von der Unfallstelle entfernt hatte, setzte auch der Zweiradfahrer zunächst seinen Weg nach Hause fort. Dort erwiesen sich die Verletzungen als so gravierend, dass der Heranwachsende mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Wie sich herausstellte, entstand an dem Motorrad ein Schaden in Höhe von 1.500 Euro. Um den Unfallhergang zu klären sucht die Polizei Mosbach, Telefon 06261 8090, nach Zeugen und dem oder der Fahrerin des grauen Mercedes.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 11
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016