▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 29.05.2019 mit Berichten …


29.05.2019 – 11:49

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Hardthausen: Nach Unfall geflüchtet

Die Polizei sucht den Verursacher eines Unfalls, der sich am Sonntag im Hardthausener Ortsteil Lampoldshausen ereignet hat. Der Unbekannte fuhr in der Zeit zwischen 18.15 Uhr und 18.45 Uhr mit seinem Wagen gegen einen geparkten weißen Seat und flüchtete anschließend. Der Seat war in der Schöntaler Straße, Höhe Haus Nummer 72, geparkt. An dem PKW entstand Sachschaden in Höhe von über 1.000 Euro. Hinweise auf den Verursacher gehen an das Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710.

Beilstein: Tragischer Unfall

Trotz eineinhalb Stunden dauernden Reanimationsbemühungen des Rettungsdienstes konnte ein Radfahrer nach einem Sturz in Beilstein nicht mehr gerettet werden. Der 71-Jährige befuhr mit seinem Fahrrad den Gehweg der Hauptstraße. Als aus der Bahnhofstraße ein schwarzer PKW auf die Hauptstraße einbog, bremste der Radler stark und stürzte. Da er sich keine äußerlich sichtbaren Verletzungen zuzog wird nicht ausgeschlossen, dass nicht der Unfall, sondern gesundheitliche Probleme die Todesursache waren. Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls, also des Sturzes. Hinweise gehen an die Verkehrspolizei Weinsberg, Telefon 07134 9920.

Langenbrettach: Einbrecher mit Muckis?

Noch ist es ein Rätsel, wie Einbrecher in der Nacht zum Dienstag einen tonnenschweren Betonklotz, der zur Sicherung eines Baucontainers auf einer Baustelle in der Brettacher Hauptstraße lag, versetzt haben. Die Unbekannten schafften es, den Klotz von der Tür des Containers wegzuschieben und brachen die Tür dann auf. Aus dem Baucontainer stahlen sie mehrere hochwertige Baumaschinen in einem Wert von mehreren tausend Euro. Ein Anwohner hörte nachts um 3 Uhr ein Geräusch. Vielleicht waren die Diebe zu dieser Zeit bei der Arbeit. Verdächtige Beobachtungen sollten dem Polizeiposten Neuenstadt, Telefon 07139 47100, mitgeteilt werden.

A 6/Bretzfeld: Geschwindigkeitsmessung auf der Autobahn

Recht viele Raser waren am Dienstag auf der A 6 zwischen den Anschlussstellen Öhringen und Bretzfeld unterwegs. Bei einer Geschwindigkeitsmessung in der Zeit zwischen 15.45 Uhr und 21 Uhr fuhren knapp 6.000 Fahrzeuge durch die Messstelle. Immerhin 730 von diesen waren zu schnell unterwegs. 565 fuhren mit Geschwindigkeiten bis zu 20 km/h zu schnell, 165 hatten 21 km/h und mehr auf dem Tacho.Erlaubt sind an der Messstelle 100 km/h. Das schnellste Fahrzeug fuhr genau 200 km/h. Dessen Fahrer muss mit einem Fahrverbot rechnen.

Oedheim: Gerade noch einmal gut gegangen

Gerade noch einmal glimpflich verlief ein Unfall am Dienstagmorgen in Oedheim. Ein 29-Jähriger befuhr mit seinem Sattelzug die Hauptstraße und hielt an einem Fußgängerüberweg an, um einen Fußgänger durch zu lassen. Als dieser über der Straße war, fuhr der Trucker wieder an und übersah dabei offenbar, dass bereits ein 85-Jähriger mit seinem Rollator von der anderen Seite den Überweg betreten hatte. Der Fußgänger wurde von der Zugmaschine erfasst und zehn Meter mitgeschleift. Zum Glück musste er vom Rettungsdienst lediglich zur ambulanten Behandlung in eine Klinik gebracht werden.

Heilbronn: Rabiate Jugendliche Nach einem räuberischen Diebstahl in einem Heilbronner Lebensmittelmarkt konnte die Polizei am Dienstagabend eine 16-Jährige festnehmen. Die junge „Dame“ war mit weiteren drei Jugendlichen in dem Geschäft in der Moltkestraße und wurde beobachtet, wie sie insbesondere alkoholische Getränke und Zigaretten aus den Regalen nahm und an die anderen weiter gab. Weil sie das Gebäude verlassen wollte ohne zu bezahlen, wurde sie vom Marktleiter angesprochen. Als sie aufgefordert wurde, ins Büro mitzukommen, weigerte sie sich, schubste den Marktleiter weg und versuchte zu flüchten. Als der 27-Jährige die Jugendliche festhalten wollte kam es zu einem Gerangel und beide stürzten die Treppe vor dem Markt hinab. Dabei erlitt der Marktleiter leichte Verletzungen. Den drei Mittätern gelang zwar die Flucht, sie konnten aber ermittelt werden. Die 16-Jährige ist polizeibekannt und schon mehrfach mit Eigentums- und Gewaltdelikten anhängig gewesen.

Neuenstadt: Radfahrer schwer verletzt

Schwerste Verletzungen zog sich ein Radfahrer am Mittwochmorgen bei einem Unfall in Neuenstadt zu. Der 66-Jährige war mit seinem E-Bike auf der Benzstraße unterwegs, die an dieser Stelle ein starkes Gefälle hat. Aus bislang ungeklärtem Grund stürzte er offensichtlich ohne Fremdeinwirkung und fiel so unglücklich, dass er mit großer Wucht mit dem Kopf aufschlug. Er trug keinen Schutzhelm. Der Verletzte wurde von einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016