▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 30.09.2019 mit Berichten …


30.09.2019 – 13:27

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeiprsidiums Heilbronn vom 30.09.2019 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn (ots)

Mosbach: Unfallflucht – Zeugen gesucht

Ohne sich um den von ihm verursachten Sachschaden zu kümmern, entfernte sich ein bislang unbekannter Fahrzeugführer von einer Unfallstelle in der Alten Bergsteige, Höhe Hausnummer 72, in Mosbach. Eine Ford-Besitzerin hatte ihren Wagen dort zwischen Freitag, 17 Uhr, und Samstag, 10 Uhr, abgestellt und bemerkte bei ihrer Rückkehr einen Schaden an der Fahrerseite. Wenn nicht ermittelt werden kann, wer für den Schaden verantwortlich ist, bleibt die Frau auf Kosten in Höhe von mindestens 500 Euro sitzen. Zeugen des Unfalls sollen sich beim Polizeirevier Mosbach, Telefon 06261 8090, melden.

Haßmersheim: Zwei Verletzte nach Zusammenstoß zweier Fahrräder

Schwere Verletzungen zog sich ein 41-jähriger Rennrad-Fahrer bei einem Unfall am Sonntagnachmittag, kurz vor 14 Uhr, auf einem Radweg neben der Landstraße zwischen Heinsheim und Neckarmühlbach zu. Der 41-jährige versuchte links an einer 58-jährigen Radfahrerin vorbeizufahren. Diese hatte ihre Geschwindigkeit reduziert und wollte, nachdem sie entgegenkommende Radler durchgelassen hatte, an den linken Radwegrand fahren. Dabei kollidierten die beiden. Die Frau erlitt leichtere Verletzungen. Der Mann musste mit Gesichtsverletzungen von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Walldürn: Wem gehört der Unrat?

Ein Stuhl, ein Schränkchen, ein Reisebett, eine Matratze, eine Edelstahlspüle und noch vieles mehr entsorgte eine bislang unbekannte Person am Sonntag, zwischen 10 und 12 Uhr, an einem Feldweg zwischen Rinschheim und Altheim im Gewann Birkenbüschle in der Nähe der Landstraße nach Walldürn. Das Polizeirevier Buchen hat die Ermittlungen aufgenommen und versucht nun herauszufinden, wer die Gegenstände illegal entsorgt hat. Möglicherweise wissen Zeugen, wo die Sachen fehlen oder erkennen die markanten Beschriftungen „Schrott/rubbish“, welche auf das Schränkchen und die Matratze geklebt waren, wieder. Hinweise gehen an das Buchener Polizeirevier, Telefon 06281 9040. Bildunterschrift: Die Bilder zeigen den illegal entsorgten Müll und die beiden Beschriftungen, welche die Ermittlerinnen und Ermittler und den Möbelstücken entdeckt haben.

Walldürn: E-Scooter-Fahrer stürzte

Einen im Theodor-Heuss-Ring in Walldürn gestürzten E-Scooter-Fahrer meldete ein Zeuge am Samstagmorgen, gegen ein Uhr. Als Beamte des Polizeireviers Buchen kurze Zeit später dort eintrafen, waren sowohl der Rollerfahrer als auch der Scooter nicht mehr auffindbar. Knapp eine Stunde später konnte der Verunfallte dann ausfindig gemacht werden. Ein 27-Jähriger wurde mit Gesichtsverletzungen mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Hinweise ergaben, dass es sich dabei um den zuvor Gestürzten handelte. Der leicht verletzte Mann roch stark nach Alkohol, verweigerte aber eine Alkoholvortest. Aus diesem Grund wurde ihm in der Klinik gleich eine Blutprobe entnommen. Je nach dem wie diese ausfällt muss der Mann mit einer Anzeige und möglicherweise mit einem Fahrverbot oder dem Entzug seines Führerscheines rechnen.

Adelsheim: Mit mehr als 2,8 Promille am Steuer

Einen Schlangenlinien fahrenden Mann meldeten Zeugen am Freitagband, gegen 20 Uhr, in Adelsheim. Der Mann war mit seinem VW durch die Untere Austraße gefahren. Der Fahrer konnte bei sich zuhause in Adelsheim angetroffen werden und räumte nach Ansprache durch die Beamten ein, Wodka getrunken zu haben. Dies sie jedoch nach der Fahrt gewesen. Ein Alkoholvortest ergab einen Wert von 2,8 Promille. Dem Mann wurden zwei Blutproben entnommen, damit herausgefunden werden kann, ob die Aussage des Mannes gestimmt hat. Vermutlich handelt es sich dabei jedoch um eine Ausrede, weshalb der Mann mit einer Strafanzeige und dem Entzug seines Führerscheins rechnen muss.

Adelsheim: Gerüstteile gestohlen

Mehr als 20.000 Euro Diebstahlsschaden verursachten Unbekannte zwischen Freitagabend und Sonntagmittag. Die Personen entwendeten ein nahezu komplettes Baugerüst, welches an allen vier Seiten eines Neubaus in der Straße Mühläcker im Gewerbegebiert Business-Park Adelsheim aufgebaut war. Lediglich die Gerüstböden ließen die Diebe zurück. Die Personen waren vermutlich mit einen Lastwagen unterwegs. Wer verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 06291 648770 beim Polizeiposten Adelsheim zu melden.

Buchen: Unbekannte verursachen hohen Sachschaden

Mehr als 1000 Euro Schaden verursachten Unbekannte zwischen Freitag und Sonntag an einem Hinweisschild der Jakob-Mayer-Grundschule in Buchen. Der Wegweiser war in der Bödgheimer Straße, an der Zufahrt zum Turn-Heinrich-Platz, in Buchen aufgestellt und wurde komplett zerstört. Wer Hinweise zu der Sachbeschädigungen geben kann, wird gebeten sich unter der Telefonnummer 06281 9040 beim Polizeirevier Buchen zu melden. Bildunterschrift: Hohen Sachschaden verursachten Unbekannte am Wochenende an einem Hinweisschild der Jakob-Mayer-Schule in Buchen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 11
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016