▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 30.10.2018 mit Berichten …


Heilbronn (ots) – Heilbronn: Einbruch in Dienstgebäude

Der Kassenraum einer Behörde in der Heilbronner Karl-Marx-Straße war das Ziel von unbekannten Einbrechern am vergangenen Wochenende. Zwischen Freitag, 15 Uhr, und Montag, 6 Uhr, stiegen die Unbekannten über ein, über zwei Meter hoch gelegenes, Fenster ins Innere des Kassenraums. Das Fenster wurde zuvor aufgehebelt. Entwendet wurde ein Tresor mit Bargeld und einem Stempelsiegel. Zeugen, die zwischen Freitag und Montag im Bereich der Karl-Marx-Straße in Böckingen verdächtige Wahrnehmungen machen konnten, werden gebeten, sich beim Polizeirevier in Heilbronn-Böckingen unter der Telefonnummer 07131 204060 zu melden.

Heilbronn: 3,38 Promille und noch ausreichend Kraft Verkehrsschilder auf die Straße zu werfen

Was für den einen der sichere Aufenthalt in einem Krankenhaus bedeuten würde ist für andere offenbar erst der Anfang. Mit 3,38 Promille schaffte es ein 38-Jähriger am späten Montagabend in der Heilbronner Urbanstraße immerhin drei Verkehrsschilder auf die Fahrbahn zu werfen. Ein Begleiter des Mannes, der ebenfalls dem Alkohol zugesprochen hatte, richtete zwei der drei Schilder wieder auf. Beobachtet wurde das nächtliche Treiben von einer Polizeistreife. Nun muss der betrunkene Schilderwerfer mit einer Anzeige rechnen. Inwieweit er zurechnungsfähig war, werden andere Stellen klären müssen. Zu einem Unfall oder einer Gefährdung durch die Schilder kam es nicht.

Heilbronn: Wer hat Recht?

Derzeit kann die Polizei Heilbronn das Geschehen vor einem Unfall in der Heilbronner Lohtorstraße nicht gänzlich klären und sucht daher Zeugen. Der Fahrer eines Opel Zafira befand sich mit seinem Wagen am Montagnachmittag, gegen 13.20 Uhr, auf der Lohtorstraße in Heilbronn. Um einem anderen Verkehrsteilnehmer das Wenden auf der Fahrbahn zu ermöglichen, hielt er seinen Opel an und setzte anschließend sogar zurück. Hierbei kam es zur Kollision mit einem VW Passat. Die jeweiligen Unfallbeteiligten machen nun unterschiedliche Angaben. Die Fahrerin des Passats gab an, dass sie hupte, der Fahrer des Opels sie jedoch nicht wahrnahm und beim Rückwärtsfahren gegen ihren VW stieß. Der Opelfahrer gab an, dass er den VW sehr wohl wahrgenommen habe, dessen Fahrerin aber offenbar den rückwärtsfahrenden Opel nicht. Aufklären könnte vermutlich der Fahrer des wendenden Fahrzeugs das Unfallgeschehen. Möglicherweise wurde der Unfall auch von Unbeteiligten gesehen. Hinweise werden an das Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 104 2500, erbeten.

Heilbronn: Seniorenheim von Dieben aufgesucht

Hohe Bargeldbeträge aus einem Tresor entwendeten unbekannte Einbrecher zwischen Sonntag und Montag aus einem Seniorenheim in der Straße Im Wannental in Heilbronn. Die Unbekannten gelangten über ein Fenster in den Verwaltungstrakt des Anwesens, brachen mehrere Schränke auf und durchwühlten diese. Einen eingebauten Wandtresor stemmten sie mit roher Gewalt aus der Verankerung und nahmen ihn gleich mit. Der Tresor mit einem Gewicht von fast 70 kg wurde vermutlich nicht von einem Einzeltäter entwendet. Zeugen, die zwischen Sonntag, 18 Uhr, und Montagmorgen, 7 Uhr, im Bereich Im Wannental verdächtige Personen oder Fahrzeuge sahen, werden gebeten, sich beim Polizeirevier in Heilbronn, Telefon 07131 104 2500, zu melden.

Neckarsulm: Betrunken zum Bäcker

Offenbar um „Nachschub“ zu holen fuhr ein 73-Jähriger am Montagmorgen, gegen 11.15 Uhr, zu einer Bäckerei in der Neckarsulmer Wimpfener Straße. Dort erwarb der Mann drei Fläschchen Cognac und begab sich wieder zu seinem Wagen. Beim Ausparken beschädigte er einen geparkten Audi. Aufmerksame Zeugen verhinderten daraufhin die Weiterfahrt des Mannes und nahmen ihm den Fahrzeugschlüssel ab. Bei der Polizei musste der Fahrer im Anschluss neben einer Blutprobe auch seinen Führerschein abgeben. Er hatte bereits circa 2,2 Promille Alkohol bei seiner Fahrt zum Bäcker. Am Audi entstand ein Sachschaden in Höhe von ungefähr 1.000 Euro.

Weinsberg: Betrunken durch Weinsberg

Mit Schlangenlinien fuhr ein 41-Jähriger mit seinem Wagen am Montagabend, gegen 17.50 Uhr, durch Weinsberg. Nachdem der Vorfall durch aufmerksame Verkehrsteilnehmer gemeldet wurde, konnte eine Streife den Pkw samt Fahrer in der Straße „Unteres Tor“ stoppen. Der Fahrer stand erheblich unter Alkoholeinwirkung. 1, 8 Promille zeigte das Testgerät an. Neben einer Blutprobe musste der Mann auch seinen Führerschein abgeben.

Lehrensteinsfeld/Unterheinriet: Pkw-Fahrer schwer verletzt

Aus bislang nicht bekannter Ursache kam der Fahrer eines Mercedes-Kombi am Montagnachmittag, gegen 16.43 Uhr, auf der Strecke zwischen Unterheinriet und Lehrensteinsfeld unmittelbar nach einer Fahrbahnkuppe und noch vor einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Der 49-Jährige verletzte sich hierbei schwer und musste in eine Klinik gebracht werden. Der Schaden am Fahrzeug wird auf 15.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 17
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016