▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 31.01.2019 mit Berichten …


31.01.2019 – 13:48

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Weikersheim: Auf’s Handy geschaut?

Ablenkung durch ein Handy war am Mittwochnachmittag vermutlich die Ursache für einen Unfall in der Würzburger Straße in Weikersheim. Ein 21-Jähriger war gegen 17.20 Uhr in Richtung Nassau unterwegs. Da er offenbar auf ein Handy schaute, dass sich in einer Halterung am Lüftungsgitter befand, übersah er einen am Straßenrand geparkten Pkw. Sein Ford fuhr gegen den Audi und schob diesen auf eine Holzverschalung an einem Gebäude. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von circa 6.000 Euro. Bei dem Unfall zog sich der Fahrer leichte Verletzungen zu. Während der Unfallaufnahme nahm die Streifenwagenbesatzung Alkoholgeruch in der Atemluft des 21-Jährigen wahr. Ein daraufhin durchgeführter Alkoholtest, ergab einen Wert von 0,46 Promille. Aufgrund dessen musste der Mann in einem Krankenhaus eine Blutprobe abgeben.

Weikersheim: In Hotels eingemietet und nicht bezahlt

Ein Einmietbetrüger treibt momentan im Taubertal sein Unwesen. Die Polizei warnt Betreiber und Angestellte von Hotels und Pensionen vor dem polizeibekannten Mann. Dieser hatte im Zeitraum vom 22. bis 28. Januar ein Zimmer in einem Weikersheimer Hotel gemietet und dann noch um Verlängerung seines Aufenthaltes gebeten. Als er eine Zwischenrechnung bezahlen sollte, verschwand er spurlos aus seinem Zimmer. Der Mann war bereits in Wertheim und Bad Mergentheim mit ähnlichen Betrügerein aufgefallen. Er wird wie folgt beschrieben: circa 170 Zentimeter groß, untersetzt mit erkennbarem Bauch, ungepflegtes Erscheinungsbild, Dreitagebart, dunkle Haare, die er manchmal nach hinten gebunden trägt. Zeugenhinweise zu dem Aufenthalt des Mannes gehen unter der Telefonnummer 07934/9947-0 an den Polizeiposten Weikersheim. Sollten Sie den Mann anderweitig wiedererkennen oder diesen in einem Hotel antreffen, verständigen Sie umgehend die Polizei unter 110 oder unter der Nummer der nächstgelegenen Dienststelle.

Wertheim: Zweimal eingebrochen oder es versucht

Einbrecher waren im Zeitraum von Sonntag bis Mittwoch in Wertheim aktiv. In einer Kleingartenanlage an der Mühlenstraße schlugen sie die Glasscheibe eines Fensters eines Gartenhauses ein. Anschließend entnahmen sie durch das Fenster eine Astschere, die sie aber außerhalb der Hütte ablegten und zurückließen. Das Häuschen wurde nicht betreten. Auch in Wertheim-Kembach versuchten Unbekannte gewaltsam in ein Gebäude in der Höhefelder Straße einzudringen. Nach mehrere Anläufen gelang es den Einbrechern die Garage eines Sportgeländes zu betreten. Aus dieser räumten die Eindringlinge dort gelagerte Gegenstände ins Freie und stellten sie vor die Garage. Möglicherweise wollten sie die Sachen, darunter ein Kühlschrank, eine Kehrmaschine und eine Schubkarre, später abtransportieren. Dazu kam es nicht mehr. Die Diebe konnten lediglich einen Pulverlöscher und einen CO2-Feuerlöscher entwenden. Vereinsmitglieder stellten den Einbruch am Dienstagvormittag fest. Ob für die Einbrüche in Wertheim dieselben Personen verantwortlich sind, ist nicht bekannt. Zeugen, die zu einem der beiden Vorfälle Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09342/9189-0 beim Polizeirevier Wertheim zu melden.

Wertheim: Wer übholte in Richtung Eichel?

Da der Ablauf eines Unfalls am Mittwochabend in Wertheim derzeit unklar ist, sucht die Polizei nach Zeugen. Gegen 18 Uhr war ein 36-Jähriger mit seinem VW Golf auf der Landesstraße 2310 / Würzburger Straße von Wertheim in Richtung Eichel unterwegs. Kurz vor einem Parkplatz blinkte er und wurde währenddessen von einem unbekannten Verkehrsteilnehmenden überholt. Um eine Kollision zu vermeiden wich er nach rechts aus. Zeitgleich befand sich hinter dem VW Golf der Skoda Fabia einer 34-Jährigen. Dann prallten der VW Golf und der Skoda Fabia aus bislang unbekannter Weise aufeinander. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von mehr als 3.000 Euro. Die 34-Jährige wurde vorsorglich in einem Krankenhaus untersucht. Zeugen oder der unbekannte Verkehrsteilnehmende, der den VW Golf überholte, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09342/9189-0 beim Polizeirevier Wertheim zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 18
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016