▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 31.10.2018 mit Berichten …


Heilbronn (ots) – Tauberbischofsheim: Verkehrsunfallflucht – Zeugen gesucht

Ein Unbekannter befuhr in dem Zeitraum von Donnerstag vergangener Woche bis Dienstag die L506 von Impfingen kommend in Fahrtrichtung Werbach. Circa 100 Meter vor der Einfahrt zum Schotterwerk, prallte er gegen ein Metallgeländer auf einer Brücke rechts neben der Fahrbahn. Danach entfernte sich der Unbekannte von der Unfallstelle. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1.000 Euro. Zeugen, die den Unfall beobachten konnten, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 09341 810 an das Polizeirevier Tauberbischofsheim zu wenden.

Tauberbischofsheim: Krad-Fahrer verletzt

Leichte Verletzungen zog sich ein 35-jähriger Krad-Fahrer am Dienstag in der Würzburger Straße in Tauberbischofsheim bei einem Verkehrsunfall zu. Ein 23-jähriger Fahrer eines VWs befuhr die L578 und wollte in die Würzburger Straße einfahren. Hierbei übersah er den vorfahrtsberechtigten Krad-Lenker. Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge, so dass der 35-Jährige zu Boden stürzte und sich hierbei leicht verletzte. Er kam mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von circa 20.000 Euro. Der 23-Jährige muss nun mit einer Anzeige rechnen.

Tauberbischofsheim: Reifen zerstochen – Zeugen gesucht

Ein Unbekannter zerstach in dem Zeitraum von Samstag vergangener Woche bis Dienstag den linken Vorderreifen eines Daimlers. Der Pkw war in einer Tiefgarage am Schloßplatz in Tauberbischofsheim abgestellt. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 100 Euro. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 09341 810 an das Polizeirevier Tauberbischofsheim zu wenden.

Bad Mergentheim: Schläuche an Lkw beschädigt

An einem Lkw beschädigte ein Unbekannter in der Straße Beim Braunstall in Bad Mergentheim in dem Zeitraum von Montag, 21.30 Uhr, bis Dienstag, 17 Uhr, die Brems- und Vorratsschläuche. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1.000 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu der Tat geben können. Diese werden unter der Telefonnummer 07931 54990 an das Polizeirevier Bad Mergentheim erbeten.

Königheim: Riskantes Überholmanöver – Zeugen gesucht

Zu einem riskanten Überholmanöver kam es am Montag, um circa 7.30 Uhr auf der B27 bei Königheim. Eine 40-jährige Fahrerin eines Golfs fuhr von Weikerstetten in Fahrtrichtung Königheim. Plötzlich kam ihr ein schwarzer Pkw Kombi auf ihrer Spur entgegen, der einen Sattelzug überholte. Die Fahrerin des Golfs musste ihr Fahrzeug bis zum Stillstand abbremsen, um einen Zusammenstoß mit dem Kombi zu verhindern. Der männliche Fahrer scherte vor dem Sattelzug wieder ein und setzte seine Fahrt fort. Die 40-Jährige zog sich durch die Vollbremsung leichte Verletzungen zu und erlitt einen Schock. Zeugen, die das Überholmanöver beobachten konnten oder Hinweise zu dem Fahrer beziehungsweise zu seinem Auto machen können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 09341 810 an das Polizeirevier Tauberbischofsheim wenden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
E-Mail: Sinah.Moll@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016