▷ POL-HN: Pressemitteilung des PP Heilbronn vom 07.09.2019, Stand 07:50 Uhr


07.09.2019 – 07:55

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Schwaigern: Autofahrer angehalten und mit Messer bedroht – Am Freitag, den 06.09.2019, gegen 20:39 Uhr, wurde in der Heilbronner Straße in Schwaigern eine männliche Person mitgeteilt, welche mit einem Messer in der Hand einen Autofahrer angehalten, angeschrien und bedroht haben soll. Der offensichtlich verwirrte und auch alkoholisierte 49-jährige Mann konnte wenig später durch eintreffende Polizeistreifen aufgegriffen und zum Polizeirevier Lauffen verbracht werden. Durch den Anzeigenerstatter wurde zudem bekannt, dass der Mann auch weitere Fahrzeuge angehalten haben soll. Das Polizeirevier Lauffen sucht nun Zeugen des Vorfalls sowie etwaige weitere geschädigte Autofahrer. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07133/2090 beim Polizeirevier Lauffen zu melden.

Main-Tauber-Kreis

Königheim: schwer verletzter Radfahrer – Am Freitag, den 06.09.2019, gegen 17:07 Uhr, kam es auf einem Gemeindeverbindungsweg zwischen Königheim-Esselbrunn und Königheim-Gissigheim, Höhe der Biogasanlage, zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Ein 59-jähriger Radfahrer kam auf einer Gefällstrecke aus Richtung Esselbrunn aus bislang unbekannter Ursache mit seinem Pedelec alleinbeteiligt zu Fall. Er zog sich hierbei schwerste Verletzungen zu und musste mittels eines Rettungshubschraubers ins Krankenhaus verbracht werden.

Hohenlohekreis

Öhringen: unter Alkoholeinfluss verunfallt – Am Samstag, den 07.09.2019, gegen 01:48 Uhr, wurde durch einen Zeugen ein auffälliger Pkw in der Friedrichsruher Straße in Öhringen gemeldet. Der Zeuge fuhr hier mit seinem Auto hinter einem unfallbeschädigten roten Pkw Ford her dessen Fahrer augenscheinlich auch betrunken war. Während der Nachfahrt verlor das Fahrzeug sogar einen Reifen, fuhr jedoch auf der Felge weiter. Fahrzeug und Fahrer konnten von einer Streife des Öhringer Polizeireviers schlussendlich in der Freiligrathstraße angetroffen werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab ein Ergebnis von deutlich über 1 Promille. Darüber hinaus wurde festgestellt, dass das Fahrzeug bereits auf der Fahrt nach Öhringen auf der Autobahn verunfallt war. Hier hatte der 44-jährige Fahrer mehrere Mittelleitplanken beschädigt. Der Fahrer musste seinen Führerschein abgeben und sieht sich nun mit mehreren Strafanzeigen konfrontiert. Am Fahrzeug des Beschuldigten entstand infolge der Unfälle Totalschaden.

Neckar-Odenwald-Kreis

Mosbach-Diedesheim: versuchte räuberische Erpressung – Am Freitag, den 06.09.2019, gegen 21:29 Uhr, lief eine vierköpfige Personen-gruppe vom Bahnhof Mosbach-Neckarelz in Richtung Innenstadt. Zwei männliche Personen der Gruppe wurden hier von zwei Jugendlichen angesprochen und nach Zigaretten gefragt. Nachdem die beiden Geschädigten dies verneinten, zog einer der Jugendlichen ein Messer und bedrohte hiermit die Geschädigten. Beide Beschuldigten konnten durch die alarmierte Polizei in Tatortnähe festgenommen werden. Nach den ersten strafprozessualen Maßnahmen wurden beide Tatverdächtige wieder auf freien Fuß entlassen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-3333
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016