▷ POL-K: 200617-1-K Radfahrer lässt Rollstuhlfahrer nach Unfall schwer verletzt zurück


[adning id=“69911″]

17.06.2020 – 08:56

Polizei Köln

Köln (ots)

Die Polizei Köln sucht dringend Zeugen eines Verkehrsunfalls, bei dem ein Rollstuhlfahrer (36) am Freitagabend (12. Juni) in Köln-Poll schwer verletzt worden ist. Ein Radfahrer soll mit dem 36-Jährigen zusammengeprallt und anschließend in Richtung Poll geflüchtet sein.

Der Zusammenstoß ereignete sich gegen 18 Uhr auf dem Weideweg in Höhe des Campingplatzes, kurz hinter der Rodenkirchener Brücke, als der 36-Jährige sich mit seinem elektrischen Rollstuhl zur Seite drehte. Von hinten soll der Unbekannte ihn mit einem schwarz/silbernen Fahrrad erfasst haben und nach einer kurzen verbalen Auseinandersetzung weggefahren sein. Nach der Kollision bat der Rollstuhlfahrer zwei andere vorbeikommende Radfahrer um Hilfe. Bei Eintreffen der Polizei waren sie aber nicht mehr vor Ort.

Insbesondere die beiden Helfer sowie weitere Zeugen werden gebeten, sich telefonisch unter 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de bei den Ermittlern des Verkehrskommissariats 2 zu melden. (cr)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

[adning id=“69914″]

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016