▷ POL-KN: (Konstanz) Überhitzte Pfanne sorgt für starken Qualm in der Konstanzer …

Polizei im Einsatz


24.01.2020 – 17:45

Polizeipräsidium Konstanz

Konstanz (ots)

Mehrere Personen meldeten über Notruf kurz nach 16 Uhr gleichzeitig der Polizei und Feuerwehr dicke aufsteigende Rauchschwaden über dem Stadthotel in der Konstanzer Altstadt. Nur kurze Zeit später war der Brand in dem Friteusenschacht des dortigen asiatischen Restaurants von der Konstanzer Wehr, die mit 19 Kräften im Einsatz war, gelöscht. Als Brandursache ermittelte die Kriminalpolizei Konstanz eindeutig eine überhitzte Pfanne. Weil ein 43-Jähriger Koch vergessen hatte, die Gasflamme des Herdes abzustellen, überhitzte diese und setzte schließlich den Schacht in Brand. Eine 22-jährige Kollegin des Verursachers bemerkte zu einem späteren Zeitpunkt den Brand auf dem Herd und versuchte diesen noch zu löschen, was aber nicht vollständig gelang. Durch das Feuer entstand ein Schaden von mehreren zehntausend Euro. Die Polizei, die einen Weiterbetrieb des Restaurants wegen zusätzlicher festgestellter Mängel untersagte, ermittelt nun gegen den Koch wegen fahrlässiger Brandstiftung. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Rückfragen bitte an:

Uwe Vincon
Polizeipräsidium Konstanz
Pressestelle
Telefon: 07531 995-1010
E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de


Bilder Wertheimer Weihnachtsmarkt Adventskalender Tag 14 im Da Barista und Spitzer Turm mit Nachtaufnahmen 14.12.2017