▷ POL-KS: Gestohlenes Fahrrad online feilgeboten: Polizisten schnappen Tatverdächtigen …


[adning id=“69911″]

03.09.2020 – 10:44

Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel

Kassel (ots)

Kassel-Harleshausen und Vorderer Westen:

Nachdem einer Familie aus dem Kasseler Stadtteil Harleshausen am Wochenende zwei Fahrräder aus ihrem verschlossenen Gartenschuppen gestohlen wurden und sie umgehend Anzeige bei der Polizei erstattet hatten, konnten die glücklichen Eigentümer beide Mountainbikes im Gesamtwert von 2.000 Euro am gestrigen Mittwoch wieder in Empfang nehmen.

Die 44-jährige Anzeigenerstatterin hatte am Dienstagmorgen eines der beiden gestohlenen Räder im Internet entdeckt, wo es auf einem Kleinanzeigenportal feilgeboten wurde. Umgehend informierte sie die Beamten der für Straßenkriminalität zuständigen Regionalen Ermittlungsgruppe 4 der Kasseler Polizei und besprach mit den Ermittlern das weitere Vorgehen. So fand das fingierte Treffen mit dem Verkäufer am Dienstagnachmittag unter den wachsamen Augen der Polizisten statt. Für den 17-jährigen Anbieter, der wie vereinbart um 15:15 Uhr mit dem gestohlenen Mountainbike an der Goetheanlage erschien, klickten deshalb sofort die Handschellen. Der Tatverdächtige aus Kassel beteuerte in seiner Vernehmung gegenüber den Ermittlern, dass er das Rad gemeinsam mit einem anderen Fahrrad zu einem günstigen Preis angeboten bekommen hatte und schließlich zuschlug, um die Räder weiterzuverkaufen. Der 17-Jährige führte die Polizeibeamten anschließend zum Abstellort des weiteren angekauften Mountainbikes, das zweifelsfrei als das zweite in Harleshausen gestohlene Rad identifiziert werden konnte. Ob der Jugendliche selbst die Mountainbikes aus dem Schuppen entwendet oder die gestohlenen Fahrräder tatsächlich angekauft hat und sich somit wegen Hehlerei verantworten muss, ist nun Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Rückfragen bitte an:

Ulrike Schaake
Pressesprecherin
Tel.: 0561 – 910 1021

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

[adning id=“69914″]

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016