▷ POL-LB: BAB 8 / Leonberg: Verkehrsunfallflucht mit 6.000 Euro Sachschaden- Polizei …

Bundespolizeidirektion München: Widerstand mit fast 4 Promille: 49-Jähriger will S-Bahn nicht verlassen

05.02.2021 – 14:50

Polizeipräsidium Ludwigsburg

Ludwigsburg (ots)

Nach einer Verkehrsunfallflucht, die am Freitag gegen 11.10 Uhr auf der BAB 8 zwischen dem Autobahndreieck Leonberg und der Anschlussstelle Leonberg-Ost begangen wurde, sucht die Polizei nach Zeugen. An der Anschlussstelle Leonberg-Ost wollte ein noch unbekannter Fahrzeuglenker auf die Autobahn in Richtung München auffahren. Als er hierzu vom Beschleunigungsstreifen auf den rechten Fahrstreifen der zweispurigen Durchgangsfahrbahn wechselte, achtete er offenbar nicht auf den nachfolgenden Verkehr. Um einen Zusammenstoß mit dem Unbekannten zu vermeiden, musste ein 53-jähriger Sattelzuglenker auf den linken Fahrstreifen ausweichen. Dort fuhr zu diesem Zeitpunkt allerdings ein 57 Jahre alter Wohnmobil-Lenker. Beide Verkehrsteilnehmer stießen schlussendlich zusammen und das Wohnmobil wurde gegen die Betonleitwand gedrückt. Der Unbekannte, der mutmaßlich mit einem orangefarbenen Lkw, ähnlich eines Müllfahrzeugs, unterwegs gewesen sein soll, kümmerte sich nicht um den Unfall und fuhr weiter in Richtung München. Durch den Zusammenstoß entstand ein Gesamtschaden von rund 6.000 Euro. Der Sattelzug und das Wohnmobil blieben trotz Schäden noch fahrbereit. Sachdienliche Hinweise zum Verursacher nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Ludwigsburg unter der Tel. 0711 6869-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016