▷ POL-LER: Pressemitteilung vom 06.06.2020


06.06.2020 – 13:35

Polizeiinspektion Leer/Emden

PI Leer/Emden (ots)

++Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte++Beleidigung++Verkehrsunfallflucht++Körperverletzung nach Streitigkeiten

Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte Rhauderfehn – Am Freitag, den 05.06.2020, gegen 12:30 Uhr, wurde in der Straße Rajen eine 26-jährige Frau angetroffen, welche sich notwendiger ärztlicher Versorgung entziehen wollte. Als die Polizeibeamten zu Unterstützung des Rettungsdienstes eintrafen, richteten sich die Aggressionen der jungen Frau gegen die Beamten. Die Frau trat gegen das Bein einer Beamtin und beschädigte die Brille eines anderen Beamten. Die Frau konnte schließlich in Gewahrsam genommen werden und wurde einem örtlichen Krankenhaus zur Versorgung zugeführt.

Beleidigung Leer- Am Freitag, den 05.06.2020, gegen 17:10 Uhr, randalierte eine 32-jährige männliche Person in der Heisfelder Straße und belästigte Passanten. Bei Eintreffen der Polizei wurden die Beamten sofort massiv beleidigt. Aufgrund des aggressiven Auftretens und eines hohen Alkoholisierungsgrades wurde die Person zur Verhinderung der Begehung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen.

Verkehrsunfallflucht Emden- Am Freitag, den 05.06.2020, um 16:10 Uhr, befährt eine 33-jährige Frau mit ihrem Fahrrad die Abdenastraße in Fahrtrichtung stadteinwärts. In Höhe der Ringstraße wurde sie dann von einem Pkw erfasst, welcher in die Ringstraße einbiegen wollte. Die Frau stürzte und verletzte sich dadurch leicht. Der Führer des Pkw entfernte sich unerkannt vom Unfallort. Es soll sich um einen orangenen oder roten Pkw gehandelt haben. Zeugen werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Körperverletzung nach Streitigkeiten Moormerland – Am Samstag, den 06.06.2020, um 07:00 Uhr, kam es zwischen einem 32-jährigen Führer eines Pkw und einem 69-jährigen Fußgänger zu Streitigkeiten über ein angeblich unberechtigtes Filmen mit einem Smartphone. Im Verlauf der Streitigkeiten schubste der Führer des Pkw den Fußgänger, wodurch dieser stürzt und sich leicht verletzt. Dieser wurde schließlich mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht und es wurde ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-921520

Polizeistation Filsum 04957-928120

Polizeistation Hesel 04950-995570

Polizeistation Jemgum 04958-910420

Polizeistation Moormerland 04954-955450

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-927450

Polizeistation Weener 04951-914820

Polizeistation Westoverledingen 04955-937920

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Krebs, POK
Dienstschichtleiter
Telefon: 0491-97690 215
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de


Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*