▷ POL-LG: +++ Wochenendpressemitteiung der PI Lüneburg / Lüchow-Dbg. / Uelzen vom …


14.06.2020 – 12:07

Polizeiinspektion Lüneburg

Lüneburg (ots)

+ Pressemitteilung der PI Lüneburg/Lüchow-Dbg./Uelzen vom 12.06. – 14.06.2020 +

Lüneburg

Lüneburg – „Cornern“ auf der Stintbrücke

Am Freitagabend gegen 20:45 Uhr stellten Polizeibeamte eine große Menschenmenge auf der Stintbrücke (Lünertorstraße) fest. Dort hielten sich ca. 300 Personen, zum Großteil ohne Einhaltung des Mindestabstands, auf. Auf einzelne Gefährderansprachen durch eingesetzte Polizeibeamte wurde nicht reagiert. Eine später durchgeführte Lautsprecherdurchsage wurde wahrgenommen und die Menschenmenge verkleinerte sich leicht.

Die Polizei bittet die Bevölkerung sich weiterhin an die Kontaktbeschränkungen und geltenden Abstandsregeln zu halten. Verstöße können auch bußgeldbewährt geahndet werden.

Lüneburg – Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte im Drogenrausch

Am Samstagmorgen gegen 04:45 Uhr kam es zu einem Einsatz in der Boizenburger Straße. Ein 16-jähriger Jugendlicher sollte aufgrund seines vermutl. Drogenrausches in das Klinikum eingeliefert werden. Aufgrund der Weigerung des Jugendlichen in den RTW einzusteigen wurde die Polizei hinzugezogen. Die eingesetzten Polizeibeamten versuchten den Jugendlichen mit körperlichem Zwang in den RTW zu bringen. Der Jugendliche riss sich mehrfach los und wurde daraufhin zu Boden gebracht. Dabei schlug er mehrfach gegen den Kopf eines Polizeibeamten. Dieser wurde dabei verletzt.

Den Jugendlichen erwartet nun ein Strafverfahren.

Bleckede – Verkehrsunfallflucht, Fahren unter Alkohol- u. Btm-Einfluss, Tätlicher Angriff

Am Samstagmorgen i.d.Zt. von 04:00 Uhr bis 05:20 Uhr kam es in Bleckede in der Hauptstraße zu einem Verkehrsunfall. Der Verursacher (männlich, 24 Jahre) floh mit einem Fahrrad von Unfallort, stürzte auf der Flucht, verletzte sich am Kopf und Scheinbein und schaffte es irgendwie nach Alt Garge zu seiner Wohnanschrift. Aufgrund von Zeugenhinweisen konnte der Beschuldigte in seiner Wohnung angetroffen werden. Bei der Befragung stellte sich heraus, dass der Beschuldigte stark alkoholisiert und vermutlich auch Btm-beeinflusst war. Ausserdem ist er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Als er zum Zwecke der Blutentnahme zur Wache nach Lüneburg gebracht werden sollte leistete er aktiven Widerstand und schubste eine Polizeibeamtin erheblich durch das Zimmer, so dass sie stürzte. Danach wollte er sich auf die Polizeibeamtin stürzen. Dies konnte durch aktive Gegenwehr der beiden Polizeibeamten und mittels Pfeffersprayeinsatz verhindert werden. Die Polizeibeamtin erlitt einige Prellungen. Erst mit dem Eintreffen der Unterstützungskräfte konnte der Beschuldigte gefesselt und dann der Wache in Lüneburg zugeführt werden. Hier wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Mit einer Vielzahl an Strafanzeigen wurde der Beschuldigte schlussendlich nach Abschluss aller Maßnahmen in Lüneburg entlassen.

Dahlenburg – Tageswohnungseinbruch in ein Einfamilienhaus

Am Samstagnachmittag in der Zt. von 15:00 Uhr bis 15:30 Uhr wurde von Unbekannten Tätern in Dahlenburg in der Bahnhofstraße eine hölzerne Seiteneingangstür aufgehebelt und das Haus eines Senioren betreten. Sämtliche Räumlichkeiten wurden nach Wertgegenständen durchsucht. Aus einem leider unverschlossenen Tresor wurden zwei Langwaffen, Munition und Schmuck entwendet.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Dahlenburg unter Tel. 05851-979440.

Fahren mit einem Elektrokleinstfahrzeug (Roller) ohne Pflichtversicherung

Eine 17-jährige Jugendliche befährt mit dem E-Roller ihres Freundes am Samstagabend gegen 19:30 Uhr in Kaltenmoor öffentlichen Verkehrsraum. An dem genutzten E-Roller befand sich kein Versicherungskennzeichen. Eine Straf-/ Ordnungswidrigkeitenanzeige wurde gefertigt.

Lüneburg – Pöbelnde junge Männer und eine Trunkenheitsfahrt

Am Samstagabend gegen 21:25 Uhr werden der Wache drei alkoholisierte junge Erwachsene gemeldet. Eine Streifenbesatzung kann bei der Abtsmühle drei amtsbekannte junge Männer (20, 23 u. 31 Jahre) mit Migrationshintergrund antreffen. Lt. Zeugenaussagen sollten sie Passanten angepöbelt haben. Ein unbekanntes älteres Ehepaar soll auch geschubst worden sein. Den Verursachern wurden Platzverweise erteilt. Der 20 jährige Verursacher kam wieder zurück, holte sein Fahrrad und fuhr damit los. Die eingesetzten Beamten erkannten ihn wieder, hielten ihn an und ließen ihn pusten. Eine Atemalkoholkonzentration von über 2 Promille führte dazu, dass eine Blutentnahme fällig und ein Strafverfahren eingeleitet wurde.

Lüchow-Dannenberg

Verfolgungsfahrt – Verkehrsunfall

Ort: Amt Neuhaus Datum: Samstag, 13.06.2020, 07:00 Uhr Sachverhalt: In der Ortschaft Haar fiel der Polizei ein PKW Renault Twingo auf, da die Kennzeichen entstempelt waren, und das Fahrzeug daher überprüft werden sollte. Der Renault flüchtete mit hoher Geschwindigkeit, und der Streifenwagen versuchte zu folgen. Die Verfolgungsfahrt ging über Feld- und Waldwege, wobei Zäune, Schilder und Schranken durch das Fluchtfahrzeug beschädigt wurden. Die Fahrt endete in Neuhaus in der Bahnhofstraße, wo der Twingo abgestellt wurde. Die Insassen konnten unerkannt fliehen. Die Polizei in Neuhaus bittet um Hinweise Tel.038841-61950.

Brand durch Blitzeinschlag

Ort: Dannenberg, Potsdamer Str. Datum: Samstag, 13.06.2020, 12:00 Uhr Sachverhalt: Durch einen Blitzeinschlag geriet der Dachstuhl eines Einfamilienhauses in Brand. Bewohner waren zu diesem Zeitpunkt nicht im Gebäude. Mehrere Feuerwehren aus der Samtgemeinde Elbtalaue mit 50 Einsatzkräften waren im Einsatz. Durch das Feuer und Löschwasser ist das Haus unbewohnbar geworden. Erste Schätzung des Sachschadens ca. 70.000 Euro.

Uelzen

Verkehrsunfall

Die Fahrerin eines Kleinkraftrades in Bad Bevensen verlor beim Abbiegen die Kontrolle über ihr Kleinkraftrad und stürzte. Die Fahrerin und ihre Mitfahrerin wurden leicht verletzt. Zudem stellten die Beamten vor Ort fest, dass die Fahrerin nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist.

Sachbeschädigungen im Stadtgebiet Uelzen

Freitagnacht kommt es zu diversen Sachbeschädigungen im Stadtgebiet von Uelzen. Bei mehreren Pkw wurden im Bereich Dieterichsstraße/ Alberststraße/ Groß Liederner Straße die Seiten- oder Heckscheiben eingeschlagen. Zudem wurde ein Werbeschild beschädigt sowie bei einem Bushaltestellenhäuschen hinterm Rathaus die Scheiben zerstört. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen unter 0581-9300 entgegen.

Mofa-Fahrer unter Drogeneinfluss

Am Samstagabend kontrolliert die Polizei einen Mofa-Fahrer in Oldenstadt. Dabei stellen die Beamten fest, dass der 19-jährige unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln steht. Ein entsprechendes Verfahren wurde eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Einsatz- und Streifendienst
Tel.: 04131 / 8306 2215

Polizeipressestelle Lüneburg
Telefon: 04131 8306 23 24
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de


Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*