▷ POL-MA: Heidelberg / Brand in Notunterkunft / keine Verletzten

 

Bundespolizeidirektion München: Widerstand mit fast 4 Promille: 49-Jähriger will S-Bahn nicht verlassen


06.05.2020 – 03:48

Polizeipräsidium Mannheim

Heidelberg (ots)

Aus bislang unbekannten Gründen brach am Dienstagabend gegen 21.15 Uhr ein Feuer in einem Zimmer der städtischen Notunterkunft in der Bahnstadt aus. Der 62-jährige Bewohner des Zimmers konnte das Gebäude unverletzt verlassen. Ebenso die zehn weiteren zum Zeitpunkt des Brandausbruches im Gebäude anwesenden Personen. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell gelöscht, allerdings war das gesamte Gebäude verraucht, so dass die Bewohner vorerst in einer anderen Notunterkunft untergebracht wurden. Ein Verantwortlicher der Stadt war vor Ort und kümmerte sich um die Verlegung. Die Höhe des Sachschadens wird auf ca. 10.000,- Euro geschätzt. Die Beamten des Polizeireviers Heidelberg-Mitte haben die Ermittlungen übernommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
PvD
Harald Fahldiek
Telefon: 0621 174-2333
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de


Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016