▷ POL-MTK: Pressemeldungen der Polizeidirektion Main-Taunus vom Donnerstag, 26.11.2020

26.11.2020 – 16:20

PD Main-Taunus – Polizeipräsidium Westhessen

HofheimHofheim (ots)

1. Kind von Hund gebissen – Hundehalter gesucht, Hattersheim am Main, Bahnhofsplatz, Mittwoch, 25.11.2020, 15:30 Uhr

(jn)Ein 8-jähriges Kind ist am Mittwochnachmittag am Bahnhofsplatz in Hattersheim von einem Hund gebissen worden. Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung und sucht nach dem Halter des Vierbeiners. Gegen 15:30 Uhr hatte das Mädchen den Halter des Hundes gefragt, ob sie das Tier streicheln dürfe, was das Kind im Anschluss auch tat. In dem Zusammenhang biss der Hund zu und verletzte die 8-Jährige leicht. Da es im weiteren Verlauf leider zu keinem Personalienaustausch kam, bittet die Polizei nun den Halter des Hundes oder Personen, die Hinweise auf die Identität des Mannes geben können, sich unter der Telefonnummer 06192 / 2079 – 0 bei der Hofheimer Polizei zu melden. Der Hund sei nach Angaben der 8-Jährigen klein, weiß und gepflegt gewesen. Zudem trug er ein rotes Geschirr und eine Ausziehleine.

2. Kellertür aufgehebelt und geflüchtet, Schwalbach am Taunus, Bremer Straße, Mittwoch, 25.11.2020, 18:51 Uhr

(jn)In der Bremer Straße in Schwalbach kam es am Mittwochabend zu einem versuchten Einbruch. Um 18:51 Uhr hörte die Bewohnerin eines Einfamilienhauses verdächtige Geräusche aus dem Keller ihres Hauses und verständigte die Polizei. Diese konnte an einer Kellertür Aufbruchsspuren feststellen. Dem Anschein nach hatten der oder die unbekannten Täter die Tür aufgebrochen, jedoch keine Beute gemacht. Der zurückgelassene Sachschaden wird auf 300 Euro geschätzt.

Verdächtige Beobachtungen in diesem Zusammenhang können der Eschborner Polizei unter der Telefonnummer 06196 / 9695 – 0 gemeldet werden.

3. Roter Seat zerkratzt, Hochheim am Main, Marzelstraße, Mittwoch, 25.11.2020, 22:15 Uhr bis Donnerstag, 26.11.2020, 08:00 Uhr

(jn)In Hochheim ist in der Nacht zum Donnerstag ein roter Seat zerkratzt worden, wobei ein Sachschaden in Höhe von 2.500 Euro entstanden ist. Das Fahrzeug parkte zwischen 22:15 Uhr und 08:00 Uhr in der Marzelstraße, als es von Unbekannten entdeckt und dann allem Anschein nach mutwillig zerkratzt wurde.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei in Flörsheim unter der Telefonnummer 06145 / 5476 – 0.

4. Gurtmuffel geahndet, Eschborn, Bad Soden, Mittwoch, 25.11.2020

(jn)Sowohl in Eschborn als auch in Bad Soden haben Polizeibeamte aus Eschborn am Mittwoch Verkehrsteilnehmer kontrolliert und mehrere Ordnungswidrigkeiten festgestellt. Neben dem verkehrserzieherischen Charakter sollten durch die Maßnahmen auch potentielle Straftäter verunsichert und abgeschreckt werden. Zunächst überprüften die Beamten zwischen 10:30 Uhr und 12:00 Uhr Fahrzeuge im Bereich des Tegut-Kreisels in Bad Soden. Insgesamt acht Personen verstießen hierbei gegen die Gurtpflicht, zwei weitere benutzten ihr Mobiltelefon während der Fahrt. Im Verlauf der zweiten Kontrolle zwischen 15:30 Uhr und 17:30 Uhr in der Ludwig-Erhard-Straße in Eschborn stellten die Polizisten bei 35 kontrollierten Fahrzeugen 15 Verstöße gegen die Gurtpflicht fest. Darüber hinaus wurde der Schlüssel eines Pkw sichergestellt und ein entsprechendes Verfahren eingeleitet, da der Wagen über keinen gültigen Versicherungsschutz verfügte.

5. Passant von unbekanntem Rollerfahrer verletzt – Zeugen gesucht, Kriftel, Schillerstraße, Bahnhofstraße, Donnerstag, 26.11.2020, 04:10 Uhr

(jn)Leichtverletzt worden ist in der zurückliegenden Nacht ein 56-jähriger Mann aus Kriftel, der von einem unbekannten Rollerfahrer berührt wurde und in der Folge gestürzt ist. Den Schilderungen des 56-Jährigen folgend hatte er gegen 04:10 Uhr die Schillerstraße im Bereich der Bahnhofstraße überquert, als der oder die Unbekannte die Schillerstraße befahrend nach rechts in die Bahnhofstraße einbog. Hierbei habe der/die Fahrer/in des Kleinkraftrades den Rucksack des Fußgängers gestreift, woraufhin dieser zu Boden stürzte und sich leicht verletzte. Ohne sich um den Geschädigten zu kümmern und damit auch ohne seiner/ihrer Pflicht als Beteiligter eines Verkehrsunfalles nachzukommen, flüchtete der/die Zweiradfahrer/in von der Unfallstelle. Bei dem Moped soll es sich um einen weißen Roller – evtl. einen E-Roller – gehandelt haben, der mit zwei Personen besetzt gewesen sei. Der Sozius soll eine gelbe Warnweste mit DHL-Aufdruck getragen haben. Zudem sei das Moped ohne Licht unterwegs gewesen.

Der Regionale Verkehrsdienst der Polizei in Hattersheim ermittelt wegen Unfallflucht und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06190 / 9360 – 45 zu melden.

6. Mit Ampelmast zusammengestoßen – drei Personen verletzt, Hattersheim am Main, Hessendamm, Frankfurter Straße, Mittwoch, 25.11.2020, 11:40 Uhr

(jn)Beim Zusammenstoß eines Pkw mit einem Ampelmast in Hattersheim sind am Mittwochmittag drei Personen verletzt worden. Derzeitigen Erkenntnissen zufolge befuhr der 18-jährige Fahrer eines VW um 11:40 Uhr die Frankfurter Straße in Richtung Hessendamm. Im Kreuzungsbereich beabsichtigte der Fahranfänger dann nach links in Richtung Voltastraße auf den Hessendamm abzubiegen, wobei er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte frontal mit dem Mast. Neben dem 18-Jährigen aus Okriftel mussten auch zwei 19 und 18 Jahre alte Mitfahrer in Krankenhäusern behandelt werden. Die Höhe des Gesamtschadens steht derzeit noch nicht fest, der VW wurde abgeschleppt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus – Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016