▷ POL-NB: Widerstandshandlungen sowie verfassungsfeindliche Äußerungen gegenüber …


22.02.2020 – 04:48

Polizeipräsidium Neubrandenburg

Waren (ots)

Am 21.02.20 gegen 23:30 Uhr wurde durch Anwohner bereits das zweite 
Mal Lärm aus einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses auf dem Papenberg
der Polizei gemeldet. Erneut begaben sich die Polizeibeamten des PHR 
Waren an die Adresse des Ruhestörers. Dieser und drei weitere in der 
Wohnung anwesende Personen waren zum Teil stark alkoholisiert und 
traten sofort aggressiv gegenüber den Beamten auf. Mit dem 
ausgesprochenen Platzverweis gegenüber den Gästen des 
Wohnungsinhabers war man nicht einverstanden. Ein 30- und ein 26- 
jähriger männlicher deutscher Besucher äußerten zudem mehrfach 
lautstark verfassungsfeindliche Parolen gegenüber den eingestzten 
Beamten. Bei der Durchsetzung des Platzverweises leistete der 
30-Jährige aktiv Widerstand. Ein Polizeibeamter erlitt dadurch eine 
Verletzung am Knie und musste im Anschluss an den Einsatz im 
Müritzklinikum ärztlich behandelt werden. 
Beide Personen wurden in Gewahrsam genommen und haben infolge ihres 
Verhaltens strafrechtliche Konsquenzen zu erwarten.   

Im Auftrag
 
Dirk, Ohlert
Polizeiführer vom Dienst,
Einsatzleitstelle, Polizeipräsidium Neubrandenburg 

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de


Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016