▷ POL-NI: SEK-Einsatz in Bad Eilsen

02.03.2021 – 21:00

Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

Bad Eilsen (ots)

(ma)

Die Polizei Bückeburg wird am heutigen Tage gg. 14.41 Uhr von Familienangehörigen eines 30jährigen Mannes aus Stadthagen darüber informiert, dass dieser die elterliche Wohnung in Bad Eilsen, Bückeburger Straße, nicht verlassen will.

Der 30jährige, der bei Eintreffen der Polizeibeamten unter Alkoholeinfluss steht und möglicherweise zusätzlich Drogen eingenommen hat, zeigt sich gegenüber den Einsatzkräften uneinsichtig und tritt diesen mit einem Messer und einem schwertähnlichen Gegenstand gegenüber.

Auf Grund der Bedrohungslage wird das Gebäude von den Beamten evakuiert, weil die Angehörigen zudem angeben, dass der Stadthäger im Besitz einer Schusswaffe ist.

Nach Bildung einer polizeilichen Notzugriffseinheit erfolgt die Verständigung des Spezialeinsatzkommandos (SEK) und Beamte der Verhandlungsgruppe.

Um 18.31 Uhr kann der Mann durch das SEK überwältigt werden.
Sowohl der 30jährige als auch die Einsatzkräfte bleiben unverletzt.

Die Ortsdurchfahrt von Bad Eilsen und der unmittelbare Einsatzort an der Bückeburger Straße waren während des Polizeieinsatzes weiträumig abgesperrt; die Freigabe der Straße erfolgt gg. 18.45 Uhr.

Derzeit finden polizeiliche Folgemaßnahmen statt.

Der Festgenommene befindet sich bei der Polizei Bückeburg in einer Gewahrsamszelle.

   -Es wird nachberichtet-. 

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
Polizeikommissariat Bückeburg
Ulmenallee 9
31675 Bückeburg
Matthias Auer
Telefon: 05722/9593-154
E-Mail: matthias.auer@polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_nienburg_schaumburg
/

Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016