▷ POL-OH: Folgemeldung: Räuberische Erpressung in Getränkemarkt – Einbruch in Gaststätte

02.12.2020 – 13:21

Polizeipräsidium Osthessen

FuldaFulda (ots)

Fulda – Wie gestern Abend bereits berichtet, überfielen zwei Unbekannte am Dienstagabend (01.12.) einen Getränkemarkt in der Leipziger Straße. Die männlichen Täter forderten unter Vorhalt eines Messers die Herausgabe von Bargeld. Ein Angestellter kam dieser Aufforderung nach und legte eine unbekannte Summe Geld in eine schwarze Kunststofftasche. Anschließend flüchteten die Räuber zu Fuß in Richtung Leipziger Straße.

Die Täter können wie folgt beschrieben werden: Einer war circa 190 cm groß, schlank, trug einen schwarzen Kapuzenpullover mit schwarzer Kapuzenschnur und roten Kordelstoppern, eine schwarze Jogginghose und schwarze Sneakers. Über dem Pullover trug er eine schwarze Steppjacke. Der zweite Täter war circa 180 cm groß und schlanker Statur. Beide Täter hatten eine dunkle Hautfarbe und waren maskiert mit Strümpfen mit Sehschlitzen.

Die Kriminalpolizei Fulda hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten sich an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de zu wenden.

Einbruch in Gaststätte

Neuhof/Rommerz – Am frühen Mittwochmorgen (02.12.), gegen 3:10 Uhr, brachen Unbekannte in der Straße „Am Fuchsberg“ in eine Gaststätte ein. Die Täter hebelten die Eingangstür auf und stahlen Waren im Wert von mehreren hundert Euro. Ein aufmerksamer Zeuge störte die Täter, die daraufhin mit einem Auto die Flucht ergriffen. Bei dem Pkw soll es sich um einen älteren Citroen oder Renault, Kombi oder Van, in silbergrau oder mintgrün, gehandelt haben. Die Täter können wie folgt beschrieben werden: Beide Männer waren 20 bis 30 Jahre alt, schlanker Statur und hellhäutig. Sie waren dunkel mit Jogginghosen und aufgezogenem Kapuzenpullover bekleidet und trugen einen schwarzen Mundnasenschutz. Die Täter hinterließen einen Sachschaden von 200 Euro. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Patrick Bug Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Zentrale Pressestelle
Telefonische Erreichbarkeit:
KHK Möller, PHK Müller, PHK Bug
0661 / 105-1099

E-Mail: Pressestelle.PPOH@Polizei.Hessen.de
Twitter: https://twitter.com/polizei_oh
Instagram: https://instagram.com/polizei_oh

Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016