▷ POL-PPMZ: Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall mit Fußgänger


06.06.2020 – 15:12

Polizeipräsidium Mainz

Mainz-Lerchenberg (ots)

Mittwoch, 03.06.2020 um 09:06 Uhr

Am Mittwochvormittag, gegen 09:00 Uhr überquert ein 87-Jähriger auf dem Lerchenberg zu Fuß die Fahrbahn der Hindemithstraße in Laufrichtung Hebbelstraße. Als ein Autofahrer rückwärts aus einem Queraufsteller-Parkplatz an der Hindemithstraße ausparkt, touchiert er den älteren Herrn. Es ist bislang unklar, ob der 87-Jährige bereits gestürzt war, bevor das Auto ihn touchiert hat oder erst durch den PKW umgestoßen wurde. Durch Rufe von Passanten kann der Autofahrer noch rechtzeitig bremsen und so schwerere Verletzungen des Fußgängers vermeiden.

Nach Zeugenangaben ist noch ein weiteres Auto nah an den am Boden liegenden 87-Jährigen herangefahren. Auch dessen Fahrerin kann durch Rufe von Passanten rechtzeitig auf die Person am Boden aufmerksam gemacht werden. Danach ist die Fahrerin ausgestiegen und hat sich nach dem Zustand des verletzten Mannes erkundigt. Aufgrund der örtlichen und zeitlichen Nähe könnte diese Fahrerin Augenzeugin des möglichen Verkehrsunfalls sein und somit sachdienliche Angaben zum Unfallhergang machen.

Wir bitten darum die Fahrerin und mögliche weitere Unfallzeugen sich mit der Polizeiinspektion Mainz 3 unter der Rufnummer 06131/65-4310 in Verbindung setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter pimainz3@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131 65-3011 / 3012 / 3013
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de


Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016