▷ POL-RT: Gestürzte Motorradfahrer; Brände; Feier in Gaststätte aufgelöst; Einbruch …


[adning id=“69911″]

02.04.2020 – 11:38

Polizeipräsidium Reutlingen

Reutlingen (ots)

Metzingen (RT): Motorradfahrer touchiert Leitplanke

Verletzungen bislang unbekannten Ausmaßes hat ein gestürzter Motorradfahrer am späten Mittwochabend erlitten. Der 44-Jährige befuhr kurz vor 23.30 Uhr mit seiner Yamaha die B 312 von Stuttgart herkommend in Richtung Reutlingen. Am Beginn des zweispurig ausgebauten Abschnitts touchierte der Biker mit seiner Maschine die rechte Leitplanke und stürzte zu Boden. Im Anschluss rutschte er mit seinem Motorrad über die Fahrbahn und blieb nach etwa 50 Metern am linken Fahrbahnrand liegen. Der Mann musste vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden. Da bei dem Fahrer eine Alkoholfahne festgestellt wurde, musste er nach einer Blutentnahme seinen Führerschein abgeben. Seine Yamaha wurde von einem Abschleppunternehmen versorgt. (ms)

Bad Urach (RT): Bikerin schwer gestürzt

Schwer gestürzt ist eine 18-jährige Motorradfahrerin am Mittwochnachmittag auf der Wittlinger Steige. Die Fahranfängerin war gegen 16 Uhr mit ihrer 125 Aprilia auf der K 6706 abwärts in Richtung Bad Urach unterwegs, als sie den Ermittlungen zufolge aufgrund eines Fahrfehlers in einer Kurve zunächst gegen die Leitplanken auf der Gegenfahrbahn prallte und anschließend stürzte. Die 18-Jährige, die außer ihrem Helm keine Schutzausstattung getragen hatte, wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass sie vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden musste. Der Sachschaden an ihrem Motorrad wird auf etwa 1.500 Euro geschätzt. (cw)

Dettingen (RT): Brand in Küche

Aus bislang ungeklärter Ursache ist es am späten Mittwochabend zu einem Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Fabrikstraße gekommen. Kurz nach 23.30 Uhr drang starker Rauch aus einer Wohnung im Erdgeschoss, worauf Zeugen die Feuerwehr anriefen. Da sich niemand zu Hause befand, musste die Wohnungstür aufgebrochen werden. Der Brand konnte von der Feuerwehr rasch gelöscht und ein Übergreifen der Flammen auf weitere Räume verhindert werden. Ersten Erkenntnissen nach hatte eine Arbeitsplatte, auf der sich mehrere elektrische Geräte befanden, Feuer gefangen. Der Schaden wird auf 5.000 Euro geschätzt. Aufgrund der starken Rauchentwicklung sind vier Katzen in der Wohnung ums Leben gekommen. (ms)

Nürtingen (ES): Feier in Gaststätte aufgelöst

Aufgrund von Verstößen gegen die Corona-Verordnung musste die Polizei am Mittwochabend, gegen 21.30 Uhr, in einer Nürtinger Gaststätte einschreiten. Nach einem Hinweis aus der Bevölkerung, dass dort offenbar Betrieb herrsche, überprüften die Beamten die Wirtschaft, die nur scheinbar geschlossen hatte. Der Haupteingang war verriegelt, der Hintereingang jedoch offen. In dem Lokal wurde die Betreiberin angetroffen, die elf Gäste bewirtete, als ob es kein Ansteckungsrisiko und keine Verbote gäbe. Die Anwesenden konsumierten Speisen und Getränke und spielten miteinander Karten. Sie wurden der Gaststätte verwiesen. Die Personen im Alter von 23 bis 70 Jahren werden bei der Stadt Nürtingen zur Anzeige gebracht und müssen mit einem Bußgeld bis zu 1.000 Euro rechnen. Weil die Wirtin ihre Gaststätte verbotswidrig betrieb, wird auch gegen sie wegen des Verstoßes gegen die Corona-Verordnung ermittelt. Für diese Ordnungswidrigkeit sieht der Bußgeldkatalog aktuell Bußgelder in Höhe von mindestens 2.500 bis 5.000 Euro vor. (ak)

Dußlingen (TÜ): In Lagerschuppen eingebrochen

In einen Lagerschuppen am Tennisplatz in der Jahnstraße ist am frühen Donnerstagmorgen eingebrochen worden. Zwischen zwei und drei Uhr verschafften sich nach derzeitigem Ermittlungsstand drei Jugendliche durch das Einschlagen mehrerer Fensterscheiben gewaltsam Zutritt zum Lagerraum. Ob etwas gestohlen wurde oder ob die Jugendlichen den Raum nur verwüstet haben, ist noch nicht bekannt. Der hinterlassene Sachschaden fiel mit geschätzten über 3.000 Euro allerdings beträchtlich aus. Im Verlauf einer sofort eingeleiteten Fahndung, in die neben zahlreichen Streifenwagen auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt wurde, konnte ein tatverdächtiger 14-Jähriger vorläufig festgenommen werden. Er wurde nach der Durchführung der erforderlichen polizeilichen Maßnahmen seinen Eltern übergeben. Die Ermittlungen zu seinen mutmaßlichen Komplizen dauern noch an. (cw)

Albstadt (ZAK): Brand auf Balkon in Onstmettingen

Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei sind am Mittwochnachmittag, gegen 16.15 Uhr, zu einem Brand auf den Hohberg ausgerückt. Dort war zuvor auf dem Balkon einer Mietwohnung in der Rechbergstraße ein Gelber Sack aus unbekannten Gründen in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehr, die mit zwölf Einsatzkräften und drei Fahrzeugen vor Ort war, konnte den Brand rasch löschen, sodass der Gesamtschaden mit schätzungsweise 200 Euro überschaubar blieb. Verletzt wurde niemand. (mr)

Rückfragen bitte an:

Andrea Kopp (ak), Telefon 07121/942-1101

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

[adning id=“69914″]

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016