▷ POL-RTK: Vermisster Hohensteiner wohlbehalten angetroffen

Bundespolizeidirektion München: Widerstand mit fast 4 Promille: 49-Jähriger will S-Bahn nicht verlassen

26.04.2021 – 22:00

PD Rheingau-Taunus – Polizeipräsidium Westhessen

Bad Schwalbach (ots)

Der 79 jährige vermutlich in hilfloser lage befindliche Mann aus Hohenstein-Born, nach dem am Montag Abend im Bereich Hohenstein und Taunusstein auch per Öffentlichkeitsfahndung gesucht wurde, konnte aufgrund eines Hinweises aus der Bevölkerung wohlbehalten angetroffen und zu seiner Familie zurück gebracht werden.

Ein Verkehrsteilnmehmer hatte den Fahndungsaufruf über die HESSEN-WARN App mitbekommen und den Mann auf der Landesstraße zwischen Strinz-Margarethä und Taunusstein festgestellt. Daraufhin verständigte er die Polizei, die den Mann kurz danach wohlbehalten dort antreffen konnte.

Dieser glückliche Ausgang einer Vermisstensuche nach einer hilfsbedürftigen Person zeigt erneut die Sinnhaftigkeit dieser App und weiterer sozialen Medien als Fahndungsunterstützung, die es ermöglichen, in kürzester Zeit eine große Zahl von Bürgerinnen und Bürgern zu erreichen.

An der mehrstündigen Vermisstensuche waren neben mehreren Streifenwagen der Polizeistationen Bad Schwalbach und Idstein auch mehrere Hohensteiner und Taunussteiner Feuerwehren, sowie ein Polizeihubschrauber und die Rettungshundestaffel Rheingau-Taunus beteiligt.

Gefertigt: Freiding, PHK

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Rheingau-Taunus
Kommissar vom Dienst
Telefon: (06124) 7078-0
E-Mail: KvD.Bad.Schwalbach.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Rheingau-Taunus – Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016