▷ POL-SE: Norderstedt – Bei Verkehrskontrolle mehrere Verstöße festgestellt


30.01.2020 – 09:05

Polizeidirektion Bad Segeberg

Bad Segeberg (ots)

Am Mittwoch, den 29. Januar 2020, kontrollierte die Polizei in Norderstedt einen Mitsubishi. Hierbei wurden mehrere Verstöße festgestellt. Der Fahrer musste anschließend mit zum Polizeirevier.

Gegen 16:40 Uhr fielen einer Zivilstreife des Polizeireviers Norderstedt in der Rathausallee zwei Personen auf, die sich an einem geparkten Opel ohne Kennzeichen aufhielten. Eine der Personen bestieg kurz darauf einen Mitsubishi und fuhr in Richtung Alter Kirchenweg davon. Die Beamten stoppten den Mitsubishi und unterzogen Fahrer und Fahrzeug einer Kontrolle. Hierbei stellte sich heraus, dass das Kennzeichen nicht zu dem Mitsubishi gehörte. Zudem wurde festgestellt, dass der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Weiter hatten die Beamten den Verdacht, dass der 35-jährige Norderstedter unter Alkoholeinfluss steht. Einen Atemalkoholtest lehnte er ab. Zur Feststellung einer möglichen Alkoholisierung musste er auf dem Polizeirevier eine Blutprobe abgeben. Der Norderstedter wurde im Anschluss entlassen.

Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts der Urkundenfälschung, des Kennzeichenmissbrauchs, Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Fahrens unter Alkoholeinfluss, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz sowie Steuerhinterziehung. Es stellte sich heraus, dass er den Opel in der Rathausallee an die andere Person verkaufen wollte und die Kennzeichen des Opel an den Mitsubishi anbrachte, um damit seine Fahrt fortzusetzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Steffen Büntjen
Telefon: 04551-884-2024
Handy: 0160-93953921
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de


Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016