▷ POL-VDKO: Koblenz – Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss auf der A48

Polizeifahrzeuge

28.02.2021 – 14:58

Verkehrsdirektion Koblenz

Koblenz (ots)

Am frühen Sonntagmorgen, des 28.02.2021 kam es gegen 06:30 Uhr auf der A48 in Fahrtrichtung Autobahndreieck Dernbach zu einem Verkehrsunfall mit zwei leichtverletzten Personen.
Die 41jährige Fahrerin aus dem Kreis Mayen-Koblenz hatte zwischen dem Autobahnkreuz Koblenz und der Abfahrt Koblenz-Nord die Kontrolle über ihren PKW verloren. Das Fahrzeug geriet ins Schleudern und kollidierte links mit der fahrbahnteilenden Betonschutzwand, von dort wurde der PKW nach rechts abgewiesen. Nach ca. 200 Metern kam das Fahrzeug dann, nach einer weiteren Kollision mit der Schutzplanke (rechts), auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen.
Die Fahrzeugführerin und der Beifahrer wurden durch die Kollision mit der Betonschutzwand leicht verletzt, an dem PKW entstand wirtschaftlicher Totalschaden.
Im Rahmen der Unfallaufnahme konnte bei der Fahrerin deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,48 Promille. In der Folge wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein sichergestellt, sowie eine Strafanzeige gegen die Fahrerin vorgelegt.
Der rechte Fahrstreifen war auf einer Länge von 300m für die Dauer der Unfallaufnahme, ca. eine Stunde gesperrt.
Für die erste Absicherung der Unfallstelle waren 18 Einsatzkräfte der Feuerwehr Koblenz im Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Verkehrsdirektion Koblenz
Polizeiautobahnstation Montabaur
Telefon: 02602/9327-0
Ecker, PHK
www.polizei.rlp.de/vd.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Verkehrsdirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016