▷ PP Ravensburg: Meldungen aus dem Bodenseekreis

22.09.2021 – 14:52

Polizeipräsidium Ravensburg

Bodenseekreis (ots)

Friedrichshafen

Ladendieb festgenommen

Strafrechtliche Konsequenzen drohen einem Jugendlichen, der am Dienstagmittag in einem Einkaufscenter in der Ailinger Straße beim Stehlen erwischt wurde. Der Dieb hatte Kaugummipäckchen und Getränkedosen im Wert von über 40 Euro eingesteckt und den Kassenbereich passiert, ohne zu bezahlen. Vom Ladendetektiv auf die Tat angesprochen, stieß der Jugendliche diesen zurück und versuchte mit seinem Diebesgut zu flüchten. Dem Zeugen und einem weiteren Passanten gelang es jedoch, den Langfinger festzuhalten und bis zum Eintreffen der verständigten Polizei festzuhalten. Die Polizei Friedrichshafen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Kressbronn

Verkehrsunfall mit Motorradfahrer

Leichte Verletzungen zog sich ein 20-jähriger Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Dienstag gegen 7.30 Uhr in der Tettnanger Straße zu. Der Zweiradfahrer fuhr von der Betznauer Straße nach rechts in die Vorfahrtsstraße ein. Direkt danach setzte er zum Überholen eines vorausfahrenden Peugeots an und übersah dabei, dass dessen 54-jähriger Lenker beabsichtigt hatte, nach links auf ein Grundstück einzufahren. Beim Abbiegen kollidierte der Motorradfahrer mit dem Pkw-Heck, stürzte auf die Fahrbahn und musste zur ambulanten Versorgung vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden. Der Gesamtsachschaden wird auf rund 3.000 Euro beziffert.

Immenstaad

Unfallflucht

Auf rund 1.000 Euro wird der Sachschaden beziffert, den ein unbekannter Verkehrsteilnehmer zwischen Montagabend und Dienstagmorgen an einem Holzzaun in der Strandbadstraße hinterließ. Der Unfallverursacher war in Richtung See unterwegs kam aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte den Zaun. Anschließend fuhr er offensichtlich einfach weiter, ohne sich um den hinterlassenen Sachschaden zu kümmern. Der Polizeiposten Immenstaad ermittelt wegen Verkehrsunfallflucht und bittet Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter Tel. 07545/1700 zu melden.

Friedrichshafen

Unfallflucht

Einen auf einem Parkplatz in der Margaretenstraße abgestellten Mercedes touchiert und danach geflüchtet ist ein unbekannter Verkehrsteilnehmer am Dienstag zwischen 5.45 Uhr und 15 Uhr. Der hinterlassene Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 07541/701-0 bei den Ermittlern des Polizeireviers Friedrichshafen zu melden.

Friedrichshafen

Pfandbetrüger stehlen Getränke

Zwei 45-Jährige müssen mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen, nachdem sie am Dienstag gegen 18.30 Uhr in einem Getränkefachmarkt in der Ravensburger Straße auf frischer Tat erwischt wurden. Ein Zeuge hatte beobachtet, wie sich die beiden Tatverdächtigen unberechtigt im Lager bedienten und verständigte die Polizei. Die Frau konnte er festhalten, der Mann flüchtete und konnte im näheren Umfeld von der Polizei festgenommen werden. Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass das Duo zuvor Leergutkisten aus dem Lager genommen und im Markt abgegeben hatte. Gegen die beiden Tatverdächtigen, die mit etwa zwei und mehr als 3,5 Promille stark alkoholisiert waren, wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls und Betrugs eingeleitet.

Friedrichshafen

Störenfried landet in Gewahrsamszelle

In der Gewahrsamszelle des Polizeireviers Friedrichshafen endete die Nacht auf Mittwoch für einen volltrunkenen 43-Jährigen, der seine Mitbewohner in der Keplerstraße vom Schlaf abhielt. Bewohner hatten die Polizei um Hilfe gebeten, da der Mann gegen Mitternacht die Musik laut aufdrehte und gegen fremde Zimmertüren hämmerte. Die Beamten ermahnten den Störenfried zur Einhaltung der Nachtruhe. Da bereits kurze Zeit später wieder laute Musik dröhnte und der 43-Jährige vollkommen uneinsichtig erneut randalierte, musste er die Polizisten begleiten. Auf den Mann, der rund 3,8 Promille pustete, kommt eine Ordnungswidrigkeitenanzeige und eine Rechnung für die Übernachtung in der Polizeizelle zu.

Meckenbeuren

Gefährliches Überholmanöver – Polizei bittet um Hinweise

Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs haben Beamte des Polizeireviers Weingarten nach einem gefährlichen Überholmanöver am Montag gegen 17 Uhr auf der B 30 eingeleitet. Ein bislang unbekannter Lenker eines dunkelgrauen Kombi überholte zwischen Ravensburg und Meckenbeuren ein Fahrzeug. Ein entgegenkommender 28-Jähriger musste mit seinem Mercedes eine Gefahrenbremsung einleiten und ins Kiesbett ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Der Unbekannte, dessen Fahrzeug möglicherweise HH-Kennzeichen hatte, setzte seine Fahrt indes in Richtung Friedrichshafen fort. Zeugen des Vorfalls oder Personen, die Angaben zum Lenker des Kombi machen können, werden gebeten, sich unter Tel. 0751/803-6666 zu melden.

Überlingen

Rollerfahrer stürzt

Vom Rettungsdienst versorgt werden musste ein 16-jähriger Motorrollerfahrer, der am Dienstag gegen 16.15 Uhr in der Hochbildstraße gestürzt war. Der junge Zweiradlenker fuhr von der Obertorstraße in den Kreisverkehr ein und verlor mutmaßlich aufgrund eines Fahrfehlers die Kontrolle über seinen Piaggio-Roller. Durch den Sturz zog er sich leichte Verletzungen zu, am Roller entstand kein Sachschaden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Simon Göppert
Telefon: 0751 803-1010
E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de
https://www.polizei-ravensburg.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Vermisst – 7-jährige Tara R. aus Gaildorf-Ottendorf – Wer kann Hinweise geben