▷ Presse- und Fototermin: Deutsche Umwelthilfe zieht Zwischenbilanz vor der …

tvjoern / Pixabay


06.09.2019 – 14:22

Deutsche Umwelthilfe e.V.

Berlin (ots)

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) lädt für Mittwoch, 11.9.2019, ab 9 Uhr zu einem Presse- und Fototermin vor dem Haupteingang der IAA, Eingang City, ein. Wir möchten vor Ort vor einem übergroßen Bildmotiv eine Zwischenbilanz zu 12 Jahren Abgasbetrug und 4 Jahren Dieselgate ziehen und unsere Forderungen an die Autokonzerne und die Bundesregierung vorstellen. Darüber hinaus werden wir über den aktuellen Betrug der Hersteller gegenüber drei Millionen Käufern von Diesel- und Benzin-Pkws bei den Spritverbrauchs- und CO2-Emissionen informieren und erläutern, mit welchen – auch rechtlichen Schritten – die DUH dagegen vorgehen wird.

Manipulierte Zulassungsfahrzeuge, illegale Abschalteinrichtungen, falsche Spritverbrauchs- und CO2-Werte: Bereits zur Eröffnung der IAA im Jahr 2007 informierte die DUH in einer Pressekonferenz über den umfassenden Betrug der Automobilhersteller bei Klimagas- und Schadstoffemissionen. Zur Eröffnung der IAA 2015 startete die DUH die Aktion „Dieselabgase töten“ und informierte über die mehrfach überhöhten NOx-Emissionen praktisch aller Dieselhersteller aufgrund betrügerischer Machenschaften der Industrie. In derselben Woche kam der US-Dieselskandal ans Licht.

Vor wenigen Tagen wurde nun ein neuer Software-Betrug von Volkswagen in den USA bekannt. Die DUH wird über den aktuellen Stand des von Bundesverkehrsminister Scheuer geheimgehaltenen, von VW eingestandenen CO2-Betruges bei 800.000 Pkws informieren.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme an diesem Presse- und Fototermin. Für Interviews stehen Jürgen Resch und Barbara Metz, Geschäftsführung der DUH von 9 bis circa 11 Uhr zur Verfügung.

Bitte melden Sie sich vorab an unter presse@duh.de

   Datum: 
   Mittwoch, 11.9.2019 von 9.00 bis circa 11.00 Uhr 

   Ort: IAA Messegelände, Eingang City der Messe Frankfurt 
   (U-Bahnhof Festhalle/Messe, auf der Grünwiese an der 
   Friedrich-Ebert-Anlage). 
   Teilnehmer: 
   Jürgen Resch, Bundesgeschäftsführer DUH, 0171 3649170
   Barbara Metz, Stellvertretende Bundesgeschäftsführerin DUH, 
   0170 7686923 
   Kontakt vor Ort: 
   Ann-Katrin Bohmüller, Persönliche Referentin von Jürgen Resch, 
   0151 17281752 

Pressekontakt:

DUH-Pressestelle:
Ann-Kathrin Marggraf, Marlen Bachmann
030 2400867-20, presse@duh.de

www.duh.de , www.twitter.com/umwelthilfe,
www.facebook.com/umwelthilfe

Original-Content von: Deutsche Umwelthilfe e.V., übermittelt durch news aktuell





Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011