▷ rbb-exklusiv: KORREKTUR vom 07.09.2018, 09.02 Uhr: Stadtenwicklungssenatorin Lompscher …


Berlin (ots) – Berlins Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Die Linke) hat einen Vorschlag der SPD, Mieten in Berlin zu deckeln, positiv aufgenommen.

Im rbb-Inforadio betonte Lompscher am Freitag, man könne gemeinsam überlegen, ob man dies für die städtischen Gesellschaften mache. „dann muss uns aber klar sein, dass das auch wirtschaftliche Folgen hat, die man gegebenenfalls ausgleichen muss.“

Dem Vorschlag der Grünen-Politikerin Heiß (NICHT: Dem Vorschlag der Grünen), ein Verzeichnis für Leerstand von Wohnungen einzuführen, erteilte Lompscher eine Absage (Hiermit wird klargestellt, dass es sich um den Vorschlag von Frau Heiß, Stadträtin in Tempelhof-Schöneberg, handelt und nicht der Berliner Grünen an sich): „Wir haben angesichts des insgesamt sehr geringen Leerstandes und des hohen Aufwandes und der hohen rechtlichen Hürden, die für so ein Kataster bestehen, bessere Chancen, etwas zu machen, wenn wir konsequent gegen bekannte Leerstandsfälle vorgehen und damit auch Signale an alle Eigentümer senden.“

Pressekontakt:

Rundfunk Berlin- Brandenburg
Inforadio
Chef / Chefin vom Dienst
Tel.: 030 – 97993 – 37400
Mail: info@inforadio.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011