▷ RLS NORD: Immenstedt: Alkoholfahrt unweit der B 200 endete im Graben

Bundespolizeidirektion München: Widerstand mit fast 4 Promille: 49-Jähriger will S-Bahn nicht verlassen

19.01.2021 – 21:34

Regionalleitstelle Nord

Harrislee (ots)

(do)Am Dienstagabend verunglückte ein Autofahrer nahe der Ortschaft Immenstedt (Kreis Nordfriesland). Ersten, polizeilichen Ermittlungen zufolge dürfte der Fahrer stark betrunken gewesen sein.

Eine Verkehrsteilnehmerin meldete, dass ein VW Tiguan unweit der viel befahrenen B200 im Graben liege, der Fahrzeugführer sei augenscheinlich unverletzt, aber vermutlich alkoholisiert.

Diesbezügliche Überprüfungen der Polizei Viöl erhärteten diesen Verdacht. Demzufolge dürfte der Fahrzeugführer zum Unfallzeitpunkt infolge übermäßiger Alkoholisierung absolut fahruntüchtig gewesen sein.

Die Beamten nahmen den Beschuldigten daher mit zur Wache der Polizei Husum. Dort wurde eine Blutprobe veranlasst. Den Tatverdächtigen erwartet ein Strafverfahren.

Rückfragen bitte an:

Regionalleitstelle Nord

Telefon: 0461/99930240
E-Mail: harrislee.rls@polizei.landsh.de

Original-Content von: Regionalleitstelle Nord, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016