▷ Sabine Leutheusser-Schnarrenberger warnt vor einer Gefährdung der Freiheitsrechte


01.03.2019 – 09:50

WBG Wissen verbindet

Berlin/Darmstadt (ots)

Anlässlich des 70. Jubiläums des Grundgesetzes legt Sabine Leutheusser-Schnarrenberger in ihrem neuen Buch „Angst essen Freiheit auf. Warum wir unsere Grundrechte schützen müssen“ ein leidenschaftliches Plädoyer für dieses Fundament unserer Demokratie vor, das zugleich Liebeserklärung an die Freiheit und Verteidigungsschrift der Grundrechte ist. Die ehemalige Justizministerin macht darin deutlich, warum wir die Grundrechte brauchen und was auf dem Spiel steht, wenn sie nicht mehr ernst genommen werden. Ob es um das Asylrecht, den Schutz personenbezogener Daten oder um freie Meinungsäußerung geht: Wo Sicherheitsgefährdungen behauptet werden, heiligt der Zweck scheinbar jedes Mittel, aber Angst darf die Freiheit nicht zerstören. Sabine Leutheusser-Schnarrenberger schildert nicht nur detailliert, wo aktuell die Freiheitsrechte gefährdet werden, sondern auch, was jeder einzelne tun kann, um sie zu schützen.

Das Buch „Angst essen Freiheit auf. Warum wir unsere Grundrechte schützen“ müssen erscheint am 14. März bei wbg Theiss.

Am 12. März um 13.30 Uhr stellt Sabine Leutheusser-Schnarrenberger im Gespräch mit Bundesjustizministerin Katarina Barley das Buch im Haus des Familienunternehmens (Pariser Platz 6a; 10117 Berlin) vor. Bitte melden Sie sich unter kirchner@kirchner-pr.de an, falls Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten.

Die beiden Politikerinnen diskutieren bei diesem Pressegespräch über die aktuellen Gefahren, die aus der Sicht von Leutheusser-Schnarrenberger vom Staat, von globalen Großunternehmen und auch von sorglosen Bürgern selbst ausgehen.

Pressekontakt:

Tatjana Kirchner
Kirchner Kommunikation GmbH
E-Mail: kirchner@kirchner-pr.de
Tel.: 030 – 84 71 18-12
Fax: 030 – 84 71 18 11
Gneisenaustraße 85
10961 Berlin

Original-Content von: WBG Wissen verbindet, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011