▷ Schlichtungsstelle für Bergbauschäden soll nach jahrelangem Streit am 24.07.2019 kommen

clareich / Pixabay


20.06.2019 – 16:46

Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Berlin (ots)

Die seit Jahren geforderte Schlichtungsstelle für von Bergbauschäden betroffene Lausitzer soll am 24.07.2019 die Arbeit aufnehmen. Das hat das Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg dem rbb mitgeteilt. Die Schlichtungsstelle soll ihren Sitz bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus haben.

Um die Einrichtung wurde seit Jahren gestritten. Unter anderem wegen offener Finanzierungsfragen.

In Nordrhein-Westfalen gibt es solch eine Schlichtungsstelle schon seit Jahren. Sie soll von Bergbauschäden Betroffenen teure Gerichtsverfahren ersparen. Die Schlichtungsstelle soll in diesen Fällen zwischen den Geschädigten und dem Bergbaubetreiber vermitteln.

Pressekontakt:

Rundfunk Berlin-Brandenburg
Antenne Brandenburg
Chef vom Dienst
Studio Cottbus
Tel.: 97993 – 39177
aktuell@antennebrandenburg.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011