▷ Schön/Schipanski: Erfolgsfaktor Digitalisierung | Presseportal

clareich / Pixabay


Berlin (ots) – Umsetzungsstrategie „Digitalisierung gestalten“ weiterer wichtiger Schritt

Das Bundeskabinett hat am heutigen Donnerstag mit der Umsetzungsstrategie „Digitalisierung gestalten“ eine neue Digitalstrategie für Deutschland beschlossen. Hierzu erklären die stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Nadine Schön, und der Sprecher der Arbeitsgruppe Digitale Agenda, Tankred Schipanski:

Nadine Schön: „Deutschland muss digitales Wachstumsland Nr. 1 werden. Nur so können wir unseren wirtschaftlichen Wohlstand und unsere Lebensqualität sichern. Deswegen ist es gut, dass die Bundesregierung mit der Umsetzungsstrategie Digitalisierung die Digitale Agenda der letzten Legislaturperiode mit konkreten Zielen, Maßnahmen und Zeitplänen weiterentwickelt. Wir dürfen uns auf dem bisher Erreichten nicht ausruhen: So müssen wir den digitalen Service für die Bürger bei der Verwaltung deutlich steigern. Mobilfunk und Breitband sind die digitalen „Lebensadern“ für gleichwertige Lebensverhältnisse. Mit digitaler Bildung müssen wir allen die Teilhabe am digitalen Leben und Arbeiten ermöglichen. Und wir müssen offen sein für Innovationen – gerade im Mittelstand.

Chancen erkennen und nutzen sowie Risiken im Blick haben: Nur eine Gesellschaft, die bereit ist, digitale Veränderungen aktiv zu gestalten, wird diese bewältigen und wettbewerbsfähig bleiben. Digitalisierung ist ein Querschnittsthema, welches aber auch nach eigenen Ansätzen und Lösungen verlangt.“

Tankred Schipanski: „Die Gestaltung der Digitalisierung ist das zentrale Thema dieser Legislaturperiode. Mehr Schwung, weniger Skepsis – so bringen wir die Digitalisierung in Deutschland voran. Wir müssen besser und schneller in der Umsetzung unserer digitalen Vorhaben werden und für die Menschen spürbar machen, welchen Nutzen sie davon haben und wie sich ihr Alltag durch Digitalisierung verbessert. Es ist essentiell, dass die Digitalstrategie alle Bereiche der Digitalisierung umfasst: Mit Digitaler Kompetenz, Infrastruktur und Ausstattung, Innovation und digitaler Transformation, Gesellschaft im digitalen Wandel und dem modernen Staat, hat die Bundesregierung die richtigen Handlungsfelder gewählt, um die richtigen Rahmenbedingungen für den erfolgreichen digitalen Wandel zu schaffen.

Der Mensch muss im Mittelpunkt der Digitalisierung stehen. Denn nur dann können die Bürgerinnen und Bürger die Chancen der Digitalisierung nutzen und den digitalen Wandel selbstbestimmt und verantwortungsvoll mitgestalten. Hilfreich ist dabei, dass die Vorhaben der Bundesregierung mit konkreten Zeitplänen und Umsetzungsschritten unterlegt sind. Wichtig ist aber auch: Eine Digitalstrategie muss mit der schnellen technologischen Entwicklung mithalten können und sich kontinuierlich den Herausforderungen anpassen. Daher ist es gut, dass die Bundesregierung die Strategie kontinuierlich überarbeiten und anpassen will. Wir werden im Deutschen Bundestag diesen Prozess kontinuierlich begleiten, unterstützen und wo nötig, hinterfragen.“

Pressekontakt:

CDU/CSU – Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU – Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011