▷ Stefan Mappus schließt Rückkehr in die Politik nicht aus / „Die …

FelixMittermeier / Pixabay


{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}

Stefan Mappus, Ex-Ministerpräsident: vom Hoffnungsträger zum Buhmann. „Die Stefan-Mappus-Story“, 13.9.2018, SWR Fernsehen

Weitere Informationen unter https://www.presseportal.de/nr/7169

Stuttgart (ots) – 13 Monate war er Ministerpräsident, dann wurde Stefan Mappus abgewählt. Gemeinsam mit der CDU, die bis dahin fast 60 Jahre lang in Baden-Württemberg regiert hatte. Über diese Zeit spricht der Ex-Ministerpräsident zum ersten Mal vor der Kamera. Und schließt eine Rückkehr in die Politik nicht aus. „Die Stefan-Mappus-Story: Absturz eines Politikers – Zeitenwende in Baden-Württemberg“ am Donnerstag, 13. September 2018, 21 bis 21:45 Uhr im SWR Fernsehen. Ein Film von Jana Kübel und Martina Treuter.

Rückkehr nicht ausgeschlossen

Die CDU müsse sich strategisch neu ausrichten, sie sei bereits seit Jahren falsch unterwegs, so Mappus. „Mit der Politik, die die CDU momentan in Berlin oder in Stuttgart betreibt, könnte ich mich nicht identifizieren und dafür würde ich auch nicht zur Verfügung stehen. Aber wer weiß, was die Zukunft bringt“, verrät er auf die Fragen nach seiner Rückkehr in die Politik. Sein Vorgänger Günther Oettinger und Nachfolger Winfried Kretschmann analysieren die damalige Situation und die Rolle von Stefan Mappus. „Es muss immer ein Comeback geben können“, stellt sein Vorgänger Günther Öttinger heute fest. Winfried Kretschmann, amtierender Ministerpräsident in Baden-Württemberg, glaubt: „Es ist alles möglich in der Politik.“

Rückblick und Neuanfang

Die 45-minütige Dokumentation „Die Stefan-Mappus-Story“ im SWR Fernsehen blickt zurück auf die Zeitenwende in Baden-Württemberg, die untrennbar mit dem Auf- und Abstieg von Stefan Mappus verbunden ist. Sie zeigt Stefan Mappus auch in seinem neuen Leben als Finanzvorstand des IT-Beratungsunternehmens „pmone“ in München – dem „zweiten“ Leben nach der Politik. Mit Baden-Württemberg und der Politik hat er nicht abgeschlossen. Doch den Absturz konnte er nur mit Abstand verkraften. Es habe ihm gutgetan, einige Zeit nichts mit Politik zu machen, sagt er. Hat Stefan Mappus damals Fehler gemacht? War er allein verantwortlich für das Ende der CDU-Regierung in Baden-Württemberg oder war die Zeit reif für einen Wechsel? Warum sucht der ehemalige Politiker heute wieder die Öffentlichkeit?

Zitate frei gegen Nennung der Quelle „SWR/Die Stefan-Mappus-Story“.

Fotos über www.ARD-Foto.de Informationen, kostenloses Bildmaterial und weiterführende Links unter https://SWR.de/kommunikation Film vorab für akkreditierte Journalist/innen auf www.presseportal.SWR.de

Pressekontakt:

Katja Matschinski, 0711 929 11063, katja.matschinski@SWR.de

Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011