▷ „Studio Friedman“ am 15. November: Klimapolitik – wie umweltbewusst ist Deutschland?


Berlin (ots) – Der Koalitionsvertrag beschreibt unser Land als „Vorreiter beim Klimaschutz“. Doch stimmt das eigentlich? Bei der Verringerung der CO2-Emissionen erreicht Deutschland seine Ziele nicht. Die Treibhausgasemissionen sind im Vergleich zum Vorjahr sogar gestiegen. Der Ausstieg aus der Braunkohle wird verzögert und der Umstieg auf saubere Energiegewinnung stockt. Im EU-Vergleich liegen wir in Sachen Klimaschutz nur auf Platz acht.

Wie umweltbewusst ist die Bundesregierung wirklich? Welche Folgen hat ihre Politik für Wirtschaft und Gesellschaft? Und was können wir tun, um eine zukunftsorientierte Klimapolitik voranzubringen?

Darüber diskutiert Michel Friedman mit Lisa Badum, Klimapolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, und Carsten Müller (CDU), Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Energie.

Die komplette Sendung in der WELT-Mediathek nach Ausstrahlung unter: www.welt.de/studiofriedman

„Studio Friedman“ – immer donnerstags um 17.15 Uhr auf WELT

Pressekontakt:

Programmkommunikation WELT und N24 Doku
+49 30 2090 4625
presseteam@welt.de

Original-Content von: WELT, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011