▷ „Studio Friedman“ am 23. Mai: National oder sozial – wohin geht Europa?

FelixMittermeier / Pixabay


22.05.2019 – 16:45

WELT

Berlin (ots)

Während die österreichische Regierungskoalition aus ÖVP und FPÖ am „Ibiza-Skandal“ zerbrochen ist, sind Rechtspopulisten weiterhin auf dem Vormarsch ins EU-Parlament. Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) warnt: „Es kann sich jeder ausrechnen, was passiert, wenn die bei der Europawahl zu stark werden.“ Wie bedroht ist Europa? Was sind die Antworten der Demokraten für Europa? Und kann eine solidarische Sozial- und Fiskalpolitik auf EU-Ebene diese Entwicklung stoppen?

Darüber diskutiert Michel Friedman mit Bettina Hagedorn (SPD), Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesfinanzministerium und Pascal Kober, sozialpolitischer Sprecher der FDP.

Die komplette Sendung in der WELT-Mediathek nach Ausstrahlung unter: www.welt.de/studiofriedman

„Studio Friedman“ – immer donnerstags um 17.15 Uhr auf WELT

Pressekontakt:

Programmkommunikation WELT und N24 Doku
+49 30 2090 4625
presseteam@welt.de
www.presse.welt.de

Original-Content von: WELT, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011