▷ Tag der offenen Tür in Schleswig-Holsteins Wasserwerken

tvjoern / Pixabay


09.09.2019 – 09:00

Verband der Schleswig-Holsteinischen Energie- und Wasserwirtschaft e.V. – VSHEW

Reinbek (ots)

Am kommenden Sonnabend, 14. September 2019, öffnen Schleswig-Holsteins Wasserwerke von 11-17 Uhr ihre Türen. Unter dem Motto „TrinkWasser – am liebsten pur“ haben zwölf Stadtwerke ein informatives und unterhaltsames Programm für Kinder und Erwachsene zusammengestellt. „Wir zeigen zum Beispiel, mit welcher Sorgfalt, Begeisterung und mit welch großem technologischen Aufwand Schleswig-Holsteins Stadtwerke Trinkwasser gewinnen und aufbereiten“, sagt Helge Spehr, Vorstandsvorsitzender des Verbands der Schleswig-Holsteinischen Energie- und Wasserwirtschaft (VSHEW). „Dadurch ist unsere Leitungswasserqualität deutlich höher als die von sehr viel teurerem Mineralwasser aus dem Supermarkt.“

Am Tag der offenen Tür erläutern und zeigen die Wasserexperten der Stadtwerke unter anderem, welch langen Weg unser Trinkwasser zurückgelegt hat, bevor es beim Verbraucher frisch und kristallklar aus der Leitung fließt. Die hohe Qualität ist maßgeblich auch darauf zurückzuführen, dass Rohwasser in Schleswig-Holstein aus tiefen Brunnen mit bereits sehr reinem Grundwasser stammt. Anschließend bereiten die Stadtwerke das Wasser in einem mehrstufigen Filterverfahren nochmals aufwändig auf, bevor sie es ins Leitungssystem einspeisen.

Beim Informationstag am 14. September können Besucher zudem erleben, wie jeder Einzelne selbst zur Wasserreinhaltung beitragen kann oder wie das Trinkwasser in Deutschland kontrolliert wird. Und wer sich für eine Ausbildung bei den Stadtwerken interessiert, kann sich vor Ort informieren und dort auch mit Auszubildenden sprechen. Ein geselliges Rahmenprogramm mit Spiel, Spaß und kulinarischer Versorgung runden das Angebot für Interessierte jedes Alters ab.

Folgende Unternehmen beteiligen sich an der Stadtwerke-Gemeinschaftsaktion:

   - EWS - Energie- und Wasserversorgung Bad Segeberg 
   - Gemeindewerke Malente 
   - Gemeindewerke Stockelsdorf 
   - Schleswiger Stadtwerke 
   - Stadtwerke Elmshorn 
   - Stadtwerke Husum 
   - Stadtwerke Nortorf 
   - Stadtwerke Pinneberg 
   - Stadtwerke Rendsburg 
   - Stadtwerke Uelzen 
   - Versorgungsbetriebe Elbe (Boizenburg) 
   - Zweckverband Wasserwerk Wacken 

Zum Hintergrund:

Die Qualitätsanforderungen für Leitungswasser sind in Deutschland strenger als für Mineral- oder Tafelwasser. Trinkwasser wird nach den Maßgaben der Trinkwasserverordnung regelmäßig, umfänglich und sorgfältig untersucht. Der Wasserverbrauch ist in Deutschland in den vergangenen 30 Jahren deutlich gesunken und beträgt heute durchschnittlich 127 Liter pro Tag und Person. Davon entfallen etwa drei Viertel auf Körperpflege und Toilettenspülungen. 127 Liter entsprechen ungefähr dem Inhalt einer kleinen Badewanne. Das ist immer noch deutlich weniger als der Pro-Kopf-Verbrauch in den meisten anderen Industriestaaten.

Pressekontakt:

Verband der Schleswig-Holsteinischen
Energie- und Wasserwirtschaft e.V. – VSHEW
Roman Kaak, Geschäftsführer
Tel.: (040) 727 373-92
Mobil: (0170) 288 945 8
E-Mail: kaak@vshew.de

Original-Content von: Verband der Schleswig-Holsteinischen Energie- und Wasserwirtschaft e.V. – VSHEW, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011