▷ Teurer Kraftstoff: Lässt Niedrigwasser die Spritpreise steigen? „Zur Sache …

FelixMittermeier / Pixabay


Ist das Niedrigwasser im Rhein schuld an den hohen Spritpreisen? Außerdem: Ladensterben durch Rabattschlachten im Internet – sind die Innenstädte noch zu retten? „Zur Sache Baden-Württemberg“, 22. November 2018, SWR Fernsehen.

Weitere Informationen unter https://www.presseportal.de/nr/7169

Stuttgart (ots) – „Zur Sache Baden-Württemberg“ am Donnerstag, 22. November 2018, 20:15 bis 21 Uhr, SWR Fernsehen in Baden-Württemberg Clemens Bratzler moderiert das landespolitische Magazin des Südwestrundfunks (SWR).

Zu den geplanten Themen der Sendung gehören:

Rabattschlacht im Internet – das „Aus“ für Innenstädte?

Am „Black Friday“, dem aus den USA importierten Aktionstag, bieten Einzelhändler und vor allem Onlineshops ihre Ware 24 Stunden lang deutlich reduziert an. Vor allem für kleinere Geschäfte ist das Kaufen per Klick eine große Herausforderung. Ruiniert Onlineshopping die Innenstädte oder hat der Einzelhandel noch eine Chance? Besonders in kleinen Städten auf dem Land beklagen die Bewohner, dass ihre Innenstädte zunehmend verwaisen. Gast im Studio ist der E-Commerce-Berater Stefan Luther, der Firmen fit für den Internethandel macht.

Vor Ort vor dem „Black Friday“

Reporterin Alix Koch geht auf Schnäppchenjagd und vergleicht die Preise von Online- und Fachhandel. Liegt es am Onlinegeschäft, dass in Heilbronn immer mehr Läden schließen müssen?

Teures Tanken und Heizen wegen Niedrigwasser?

Laut Mineralölindustrie ist der niedrige Rheinpegel für die steigenden Kraftstoffpreise trotz sinkender Rohölpreise verantwortlich. Verkehrsexperten bezweifeln, dass allein die gestiegenen Transportkosten der Grund für die hohen Preise sind. Wird Autofahren bald zum Luxus?

Einbrüche fast im Stundentakt

Mit mehr als 50 Delikten pro Woche ist die Zahl der Einbrüche zwischen Offenburg und der Schweizer Grenze doppelt so hoch wie im vergangenen Jahr. Die Bevölkerung ist verunsichert, denn jeder könnte das nächste Opfer sein. Wie kann die Polizei die Einbrecherbanden fassen?

SPD am Abgrund

SPD-Landeschefin Leni Breymaier zieht sich nach einem für sie enttäuschenden Mitgliedervotum vom Landesvorsitz zurück. Ein weiterer Rückschlag für die gebeutelten Parteigenossen. Was ist von der einst stolzen Volkspartei noch übriggeblieben?

Landärzte unter Druck

Aufgrund fehlender Fachärzte verschreiben Hausärzte in ländlichen Regionen häufig Medikamente und Behandlungen, die über ihr Budget hinausgehen. Die Folgen sind Regressforderungen der Krankenkassen.

„Zur Sache Baden-Württemberg“

Das SWR Politikmagazin „Zur Sache Baden-Württemberg“ mit Clemens Bratzler berichtet über die Themen, die das Land bewegen. Vor-Ort-Reportagen, Hintergrundfilme, Studiointerviews und Satirebeiträge lassen politische Zusammenhänge verständlich werden. In der „Wohnzimmer-Konferenz“ diskutieren jeden Donnerstag drei Baden-Württemberger/innen via Webcam von ihrem Wohnzimmer aus live über aktuelle politische Themen. Das letzte Wort bleibt dem Ministerpräsidenten des Landes vorbehalten – computeranimiert und mit der Stimme des SWR3 Comedychefs Andreas Müller.

Informationen, kostenloses Bildmaterial und weiterführende Links unter www.SWR.de/kommunikation.

Mediathek: Nach der Ausstrahlung sind die Sendung und deren einzelne Beiträge unter http://SWRmediathek.de und unter http://SWR.de/zur-sache-baden-wuerttemberg zu sehen.

Pressefotos bei ARD-foto.de.

Pressekontakt:

Katja Matschinski,
0711 929 11063,
katja.matschinski@SWR.de

Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011