▷ Thomas Jung: „Linke Demo gegen Wirte eindeutig rassistisch!“

FelixMittermeier / Pixabay


20.05.2019 – 16:04

AfD-Fraktion im Brandenburgischen Landtag

Potsdam (ots)

Rund 100 Potsdamer Linksradikale haben gegen Restaurants und Kneipen demonstriert, die der AfD Räume für Veranstaltungen gegeben haben. Die organisierende linksextreme, so genannte „Emanzipatorische Antifa Potsdam“ machte selbst auch vor arabischen Restaurants nicht halt. Auch Gewalt wurde in der Vergangenheit stillschweigend akzeptiert. So wurde 2018 der „Augustiner“ im Holländischen Viertel nach einem Bürgerdialog der AfD-Landtagsfraktion mit dem leitenden Oberstaatsanwalt Roman Reusch und Rechtsanwalt Thomas Jung mit Farbbeuteln beworfen.

Der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag Brandenburg, Thomas Jung, meint dazu:

„Den politischen Gegner mit Gewalt einzuschüchtern – das habe ich schon ein paar mal vor meiner Haustür erlebt, wenn Extremisten mein Haus belagern. Dass die Linksextremen jetzt auch noch feige gegen Wirte vorgehen, die uns Räume zur Verfügung stellen, spottet jedem demokratischen Grundgedanken. Besonders dann, wenn sie gegen muslimisch-arabische Betreiber von Restaurants demonstrieren. Dann ist das nicht nur geschäftsschädigend, sondern grob undemokratisch und rassistisch. Das passiert, wenn sich der linke Bock selbst zum Gärtner macht. Das ist kein tolerantes Brandenburg. So ein Verhalten verdient sicher keine staatliche, finanzielle Unterstützung.“

Pressekontakt:

Detlev Frye
Telefon (0331) 966-1880
E-Mail: presse@afd-fraktion.brandenburg.de

Zur Nachrichtenzentrale der AfD-Fraktion Brandenburg:
https://www.presseportal.de/nr/130777

Soziale Medien:

Bei Facebook: http://facebook.com/afdfraktion
Im Netz: http://www.afd-fraktion-brandenburg.de
Bei Twitter: https://twitter.com/AfD_FraktionBB
Bei Instagram: https://www.instagram.com/afdfraktionbb/

Original-Content von: AfD-Fraktion im Brandenburgischen Landtag, übermittelt durch news aktuell





Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011