▷ Vorstandswahlen des bpa Sachsen-Anhalt / Mitglieder bestätigen gute Arbeit der …


Magdeburg (ots) – Die Mitglieder der Landesgruppe Sachsen-Anhalt des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste e. V. (bpa) waren sich einig: Der Vorstand hat in den vergangenen zwei Jahren gute Arbeit geleistet und wurde dementsprechend mit einer deutlichen Mehrheit im Amt bestätigt. So ist Sabine Kösling weiterhin Vorsitzende, und ihr Stellvertreter bleibt Stephan Richter. Trotzdem gibt es Veränderungen: Mit Nicole Meyer-Eisenhuth erhält der Vorstand ein neues und zudem junges Gesicht. Die 33-Jährige aus Köthen ist leitende Angestellte im Pflege-Familienbetrieb Eisenhuth, der ambulante Pflege, stationäre Kurz- und Langzeitpflege und altersgerechtes Wohnen anbietet.

Mit Sabine Mrosek und Andrea Funk traten zwei Vorstandsmitglieder nach 18 beziehungsweise 12 Jahren im Amt nicht erneut zur Wahl an. Frau Mrosek hatte 16 Jahre lang die Entwicklung des Verbandes aktiv gestaltet und den Vorstand in der vergangenen Legislaturperiode noch „in der zweiten Reihe“ unterstützt. Mit Frau Funk verliert der Vorstand eine wichtige Fürsprecherin für die Behinderteneinrichtungen in privater Trägerschaft. Die Mitglieder und die Vorsitzenden dankten den zwei langjährig engagierten Frauen für ihren unermüdlichen Einsatz, die investierte Zeit und die viele Arbeit, die sie für den bpa Sachsen-Anhalt geleistet haben. Für die bevorstehende zweijährige Amtszeit von 2018 bis 2020 setzt sich der Vorstand wie folgt zusammen:

   - Sabine Kösling aus Aschersleben, Vorsitzende
   - Stephan Richter aus Giersleben, Stellvertretender Vorsitzender
   - Silke Otto aus Lutherstadt Eisleben, Beisitzer
   - Annett Rabe aus Gröbzig, Beisitzer
   - Alexander Scheunpflug aus Weißenfels, Beisitzer
   - Sven Mommert aus Osterwiek, Beisitzer
   - Hans-Christian Walther aus Erxleben, Beisitzer
   - Gabriele Staude, aus Bernburg, Beisitzer
   - Nicole Meyer-Eisenhuth aus Köthen, Beisitzer 

Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e. V. (bpa) bildet mit mehr als 10.000 aktiven Mitgliedseinrichtungen (davon fast 400 in Sachsen-Anhalt) die größte Interessenvertretung privater Anbieter sozialer Dienstleistungen in Deutschland. Einrichtungen der ambulanten und (teil-)stationären Pflege, der Behindertenhilfe und der Kinder- und Jugendhilfe in privater Trägerschaft sind im bpa organisiert. Die Mitglieder des bpa tragen die Verantwortung für rund 305.000 Arbeitsplätze und circa 23.000 Ausbildungsplätze (siehe www.youngpropflege.de oder auch www.facebook.com/Youngpropflege). Das investierte Kapital liegt bei etwa 24,2 Milliarden Euro.

Pressekontakt:

Für Rückfragen: Annette Turré und Daniel Heyer, Landesbeauftragte des
bpa, Tel.: 0391-24358630

Original-Content von: bpa – Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V., übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011